Wo Zürich am schönsten ist – Edition Höhenluft

Von wo gibt’s den höchsten Ausblick über Zürich? Von wo das stimmungsvollste Panorama? Und wie kann ich den ganzen Zürichsee sehen? Hier gibts viele Ideen und Vorschläge.

Zürich ist eine Stadt die viel zu bieten hat. Dazu gehören natürlich die bekannten Hot-Spots, aber auch viele Geheimtipps und unterschätzte Ecken und Plätze. Mit meinem Versuch einen Blogpost über meinen aktuellen Wohnort zu schreiben, bin ich kläglich gescheitert. Er wurde einfach viel zu lang.

Also habe ich beschlossen, diesen riesigen Blogpost in verschiedene Editionen aufzuteilen. Start macht ein Klassiker – Edition Höhenluft. Hier stelle ich dir meine liebsten Plätze vor, von wo du Zürich von oben betrachten kannst. Natürlich gibt’s auch gleich Vorschläge, was du von dort weiter unternehmen kannst und Infos, wie du dorthin kommst.

Der Uetliberg

Der 871 Meter hohe Hausberg Zürichs bietet wunderbare Aussichten von unterwegs. Das Panorama ist spitzenklasse und auch sehr zu empfehlen, wenn ganz Zürich unter einer Nebeldecke liegt und die Gipfel der Alpen daraus hervorschauen. An den Wochenenden herrscht hier jeweils viel Betrieb. Wermutstropfen ist, dass der Aussichtsturm beim Aufstieg extra bezahlt werden muss. Aber von der Plattform reicht die Sicht auch völlig aus und ein Aufstieg auf den Turm ist nicht zwingend nötig.

So kommst du hin: Der Uetliberg ist autofrei. Die Sihltal-Zürich-Uetliberg-Bahn SZU (S10) fährt ab Gleis 22 im Tiefbahnhof im Zürcher Hauptbahnhof ab. In einer idyllischen, 20-minütigen Bahnfahrt bringt sie dich auf den Uetliberg. Von der Bergstation sind es dann noch etwa 10 Minuten zu Fuss bis zum Gipfel.

Du willst noch mehr? Die Panoramawanderung vom Uetliberg bis Felsenegg ist sehr schön. Dort nimmst du die Gondel hinunter nach Adliswil, wo du mit der S-Bahn wieder nach Zürich in die Stadt fährst.

Sicht vom Uetliberg auf Zürich.

Sicht vom Uetliberg auf Zürich.

Vom Uetliberg nach Felsenegg und zurück an den Zürichsee.

Vom Uetliberg nach Felsenegg und zurück an den Zürichsee.

Von Felsenegg mit der Gondel nach Zürich.

Von Felsenegg mit der Gondel nach Zürich.

Der Käferberg

Ein weiterer der Hausberge und städtisches Naherholungsgebiet ist der Käferberg. Hier lohnen sich vor allem lange Spaziergänge oder der Besuch des Vita-Parcours. Auf dem Käferberg findest du auch zwei Restaurants. Hier wird aber die Sicht ganz klar mitbezahlt. Plätze zum Grillen oder für ein Picknick sind aber viele vorhanden.

Schöne Aussichten gibts von vielen Plätzen auf dem Käferberg. Der Aussichtspunkt „Waid“ bietet aber DIE Top Sicht über die Stadt und ist meiner Meinung nach der spektakulärste Blick über Zürich.

So kommst du hin: Es gibt ganz unterschiedliche Routen um von der Stadtmitte zum Käferberg zu gelangen. Mit dem ÖV beispielsweise bis zur Station ETH Hönggerberg und von dort 15 Minuten zu Fuss. Mit dem Auto kannst du auch direkt zum Aussichtspunkt Waid fahren.

Du willst noch mehr? Nimm die Laufschuhe mit und absolviere den Vita-Parcours, der quer über den Käferberg führt.

Auf dem Weg zum Aussichtspunkt "Waid" auf dem Käferberg.

Auf dem Weg zum Aussichtspunkt „Waid“ auf dem Käferberg.

Meiner Meinung nach der schönste Blick über Zürich: Vom Käferberg aus.

Meiner Meinung nach der schönste Blick über Zürich: Vom Käferberg aus.

Der Loorenkopf

Auf dem Adlisberg findest du die 33 Meter hohe Aussichtsplattform des Loorenkopfes. In nur 15 Minuten führen Wanderwege vom Parkplatz an der Katzenschwanzstrasse zum Aussichtsturm. Diesen erreichst du dann über 152 Treppenstufen, wo du mit grandioser Aussicht belohnt wirst. Bei klarem Wetter siehst du die ganze Alpenkette, ausserdem den Zürichsee und durch die Lage mitten im Wald fühlt es sich so an, als wärst du ganz weit weg von der Stadt. Hier kannst du auch weiter wandern oder an einer der Grillstellen beim Loorenkopf eine Wurst übers Feuer halten.

So kommst du hin: Ab Zürich Bahhofplatz/HB mit dem Bus Nr. 31 bis zur Haltestelle Loorenstrasse. Dann ca. 15 Minuten zu Fuss durch den Wald bis zum Aussichtspunkt Loorenkopf.

Du willst noch mehr? Die unterschiedlichsten Wanderwege führen quer über den Adlisberg und bringen dich in alle Himmelsrichtungen.

Der Aussichtsturm Loorenkopf auf dem Adlisberg bei Zürich.

Der Aussichtsturm Loorenkopf auf dem Adlisberg bei Zürich.

Aussicht vom Loorenkopf auf den Zürichsee.

Aussicht vom Loorenkopf auf den Zürichsee.

Blick vom Turm Loorenkopf nach Zürich.

Blick vom Turm Loorenkopf nach Zürich.

Der Monte Diggelmann

Etwas oberhalb des Campus der Uni Irchel ist der Monte Diggelmann zu finden. Der künstlich aufgeschüttete Hügel bietet eine traumhafte Aussicht auf die Stadt. Hier kannst du auch wunderbar verweilen, ein Buch lesen oder deinen Gedanken nachhängen. Der Name geht auf den ehemaligen Präsidenten des Quartiervereins, Walter Diggelmann, zurück, der gegen das Projekt der Uni-Erweiterung auf dem Strickhofareal gekämpft hat. Zwar hat er die Volksabstimmung verloren, aber dank ihm ist diese Grünfläche erhalten geblieben.

So kommst du hin: Ab Zürich Hauptbahnhof mit dem Tram Nr. 10 bis zur Station Letzistrasse, dann ca. 8 Minuten zu Fuss.

Du willst noch mehr? Von hier aus kannst du durch den Wald Richtung Zürichberg in den Zoo laufen, am schönsten via Altherr-Terrasse oder Resi-Weiher. Auf der gegenüberliegenden Seite bietet sich der harmonische Irchelpark der Uni an, wo du die Enten an den kleinen Seen beobachten kannst.

Unterwegs zum Monte Diggelmann.

Unterwegs zum Monte Diggelmann.

Ausblick über Zürich vom Monte Diggelmann.

Ausblick über Zürich vom Monte Diggelmann.

Die Seilbahn Rigiblick

Nicht weit entfernt vom Monte Diggelmann findest du die Seilbahn Rigiblick. Die Standseilbahn verbindet die Stadt mit dem Quartier Oberstrass und fährt in ein paar Minuten von der Talstation an der Universitätsstrasse zur Bergstation Rigiblick auf dem Zürichberg und zurück.

Bereits die Fahrt selbst ist toll und bietet einen schönen Blick über Zürich. Direkt an der Bergstation kannst du die Aussicht auf mehreren Sitzbänken geniessen.

So kommst du hin: Mit dem Tram 10 vom Bahnhofplatz/HB bis zur Station Seilbahn Rigiblick.

Du willst mehr? Eine Fahrt mit der Seilbahn kannst du beliebig variieren. Kombiniere sie zum Beispiel mit einem Ausflug zum Monte Diggelmann. Oder du läufst am Waldrand entlang zum Zoo und geniesst hier den Ausblick auf die Rigi.

Die Seilbahn Rigiblick.

Die Seilbahn Rigiblick.

Unterwegs nach Zürich mit der Seilbahn Rigiblick.

Unterwegs nach Zürich mit der Seilbahn Rigiblick.

Aussicht von der Bergstation Rigiblick.

Aussicht von der Bergstation Rigiblick.

Das Dolder Grand Hotel und die Dolderbahn

Wenn wir schon bei Stadtbahnen sind, solltest du eine Fahrt mit der Dolderbahn einplanen. Vom Römerhof gelangst du in 6 Minuten zur Bergstation Dolder, von der es nur noch ein paar Meter zum bekannten Dolder Grand Hotel sind.

Von hier bieten sich immer wieder schöne Ausblicke über die Stadt und den See.

So kommst du hin: Tram Nr. 3 vom Bahnhofplatz/HB bis zur Station Römerhof. Da wartet die Dolderbahn auf dich.

Du willst mehr? Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Für Gemütliche empfehle ich einen Spaziergang auf dem Dolder-Areal mit den Freizeit- und Sportanlagen. Oder für etwas Sportlichere: Wäre der Bike Trail Adlisberg was für dich?

Das Dolder Grand Hotel in Zürich.

Das Dolder Grand Hotel in Zürich.

Fahrt mit der Dolder Bahn.

Fahrt mit der Dolder Bahn.

Das Grossmünster

Eines der Wahrzeichen der Stadt Zürich ist das Grossmünster. Die reformierte Kirche gestaltet sich im Innern schlicht und nüchtern. Der Karlsturm kann vom Kirchenschiff in 187 Treppenstufen erklommen werden. Der Eintritt kostet 5.- CHF.

Auf der Aussichtplattform ist die 360 Grad Sicht über Zürich einfach wunderbar. Du siehst bis zu den Glarner Alpen, über den Zürichsee und die ganze Stadt.

So kommst du hin: Mit dem Tram Nr. 4 am Bahnhofquai/HB bis zur Station Helmhaus.

Du willst mehr? Hier stehen dir alle Möglichkeiten Zürichs offen. Aber du bist schon fast am Zürichsee, nur noch ein paar Schritte und du bist da.

Zürich vom Grossmünster gesehen.

Zürich vom Grossmünster gesehen.

360 Grad Sicht über Zürich vom Grossmünster aus.

360 Grad Sicht über Zürich vom Grossmünster aus.

Das Grossmünster in Zürich.

Das Grossmünster in Zürich.

Der Lindenhof

Mitten in Zürich mit einzigartigem Blick auf die Altstadt, das Grossmünster und die Limmat, ist der Lindenhof eine Oase der Entspannung. Hier vergisst du die Hektik der Stadt für eine Weile und kannst auf einer Bank unter einer Linde die Zeit verstreichen lassen. Hier findest du auch einen Spielplatz, eine Liegewiese und Platz für den passionierten Schachspieler.

So kommst du hin: Der Lindenhof ist zu Fuss ganz einfach und über viele Wege zu erreichen. Mit dem Tram 4, 15 oder 17 vom Hauptbahnhof bis zur Station Rathaus, dann über die Brücke und hoch zum Lindenhof.

Du willst mehr? Hier bist du mitten in Zürich. Am einfachsten erkundest du die Stadt. Wie wärs mit einem Bummel durchs Niederdorf?

Zürich kann auch gemütlich! Zum Beispiel am Lindenhof.

Zürich kann auch gemütlich! Zum Beispiel am Lindenhof.

Blick vom Lindenhof über die Stadt Zürich.

Blick vom Lindenhof über die Stadt Zürich.

Die Polybahn und die Polyterrasse

Eine Fahrt mit der nostalgischen Polybahn solltest du in Betracht ziehen, wenn du den Ausblick von der Polyterrasse über die Stadt geniessen willst. Hier siehst du über die Altstadt, den Uetliberg und bis ins Limmattal. Die Bahn gilt als Zürcher Wahrzeichen und ist bereits seit 1889 in Betrieb. Von der Station Central bringt sie Studierende zu den Hochschulen und wird im Volksmund auch „Studenten-Express“ genannt.

So kommst du hin: Von der Station „Central“ beim Hauptbahnhof steigst du auf der anderen Strassenseite in die Polybahn und lässt dich hochfahren.

Du willst mehr? Auch hier stehen dir alle Richtungen offen. Vorschlag: Über die Leonhardstrasse und die Walchebrücke eine Pause auf dem Platzspitz einlegen und danach das Schweizerische Nationalmuseum besuchen.

Wetterwechsel in Zürich, gesehen von der Polyterrasse.

Wetterwechsel in Zürich, gesehen von der Polyterrasse.

Die Terrasse erreichst du mit der Polybahn.

Die Terrasse erreichst du mit der Polybahn.

Der Freitag Tower

Eine etwas andere Art von Aussichtsplattform findet sich auf dem Freitag Tower. Der Flagship Store des Zürcher Labels „Freitag“ beherbergt 1600 Taschen auf vier Etagen in 17 aufeinander gestapelten Frachtcontainern. Nach 110 Treppenstufen und auf 26 Metern Höhe bietet sich ein toller Ausblick über die Geleise des Hauptbahnhofes, zum Prime Tower und der Hardbrücke, sowie über Wiedikon, Aussersihl und das Industriequartier. Zürich einmal anders!

So kommst du hin: Vom Hauptbahnhof in ein paar Minuten mit einem beliebigen Zug bis Zürich Hardbrücke fahren. Vo da nur noch ein paar Schritte…

Du willst mehr? Perfekt. Hier, mitten im Kreis 5, hast du die Qual der Wahl. Gleich neben dem Freitag Tower kannst du dir in Frau Gerolds Garten ein leckeres Gazosa gönnen, im Sommer im Urbansurf eine Welle reiten oder ein paar Schritte weiter im Viadukt auf Shoppingtour gehen.

Blick vom Freitag Tower auf Frau Gerolds Garten.

Blick vom Freitag Tower auf Frau Gerolds Garten.

Die andere Seite mit dem "Urban Surf".

Die andere Seite mit dem „Urban Surf“.

Der Freitag Tower in Zürich.

Der Freitag Tower in Zürich.

Du willst noch mehr Zürich? Dann bitte hier entlang: Lucy und der Winter in Zürich

Und alle meine Schweiz Reiseberichte findest du auf dem Blog unter diesem Link: Reiseziele in der Schweiz

Auf Instagram findest du immer wieder neue Ideen für deine Reiseziele und auf Pinterest gibts sogar ein eigenes Board mit Reisetipps für die Schweiz. Und hier kannst du gleich direkt pinnen:

Und von wo bestaunst du Zürich am liebsten? Verrate deinen Tipp in den Kommentaren!

Leave a Comment