Thailand

Roller Mieten in Thailand: darauf musst du achten

Roller Mieten in Thailand: darauf musst du achten

Das beste Fortbewegungsmittel in Thailand? Eindeutig ein Roller. Hier erfährst du, wie und wo du auf den Inseln Koh Phangan und Koh Tao am besten einen Roller mietest und worauf du achten solltest.

Bei einer Reise nach Thailand wirst du früher oder später mit der Frage konfrontiert: Roller mieten, Ja oder Nein? Alle, wirklich alle düsen auf Scootern rum, es ist das Fortbewegungsmittel Nummer 1. Gerade auf den Inseln in der Andamanensee oder im Golf von Thailand kommst du oft nicht drum herum einen Roller zu mieten, wenn du mobil sein willst.

Du hast natürlich auch die Möglichkeit Thailand mit Taxi, Privattransfer oder per Fahrrad zu erkunden. Ein Roller gehört aber fast irgendwie dazu und bringt dir eine Menge Freiheiten.

Fragen zum Strassenverkehr in Asien? Hier gehts zum Bericht über den alltäglichen Wahnsinn…

Roller mieten auf Koh Phangan

Der erste Stopp im Golf von Thailand ist für uns die Insel Kho Phangan. Hier lassen wir uns im kleinen Dorf Chaloklum ganz im Norden der Insel  für mehrere Wochen nieder. Der Ort ist schnell erkundet und es stellt sich die Frage, wie wir uns auf der Insel am besten fortbewegen wollen.

Ein Auto scheint ein wenig überdimensioniert und teuer und so entscheiden wir uns – wie die meisten – für zwei Roller. In Chaloklum gibt es eine Hand voll Läden und Agenturen zum Roller mieten.

So machen wir uns auf den Weg um die Angebote zu vergleichen. Die Preise variieren hier von 150 Baht bis 250 Baht pro Tag. Eine Versicherung gibt es bei keinem der Anbieter die wir fragen.

Wir entscheiden uns für die Miete beim Anbieter “Rendevouz”. Dieser liegt direkt an der Strasse vom 7/11 Richtung Strand neben den Restaurant “Mojos” und wird von Sue geführt.

Wir zahlen hier 150 Baht pro Tag, die Roller machen einen guten Eindruck und nach einer kurzen Testfahrt ist alles geregelt und der Mietvertrag unterschrieben.

Versicherung gibt’s keine. «If you cause damage, you have to pay. But if you can drive, no problem». Auf eine Kaution wird  bei uns verzichtet, Führschein wird auch nicht kontrolliert und als Pfand hinterlassen wir einen Ausweis. Wir empfehlen, keinen Reisepass zu hinterlegen, da du sonst erpressbar wirst, sollte es zu Unstimmigkeiten kommen. Wir hinterlegen meistens unsere nationalen Ausweise (Identitätskarte).

Am Ende der Mietzeit läuft die Rückgabe problemlos und niemand will uns Schäden oder Kratzer andichten.

Roller mieten auf Koh Tao

Auf Kho Tao gibt es Anbieter für Roller wie Sand am Meer. Direkt am Pier bei der Ankunft mit dem Boot stehen dir eine Vielzahl an Mietmöglichkeiten zur Verfügung. Wir fahren mit dem Taxi und Gepäck erstmal zur Unterkunft und verschieben das Projekt “Roller” auf den nächsten Tag.

Zuerst fragen wir beim Anbieter “KP Travel & Motorbike Rental” da wir hier vorbeilaufen und es ordentlich aussieht. Hier werden 300 Baht pro Tag aufgerufen, bei einer Mietdauer von 10 Tagen reduziert sich dies auf 280 Baht pro Tag. Hier wird darauf hingewiesen, dass eine Kratzerversicherung dabei ist. Aufgrund der Erfahrung mit den deutlich niedrigeren Preisen und da das Thema Versicherung auf Koh Phangan kein Thema ist, gehen wir erstmal weiter.

Neben unserer Unterkunft befindet sich ebenfalls ein Anbieter den wir fragen. Hier wird mit und ohne Versicherung vermietet. Ohne beläuft sich der Preis auf 200 Baht pro Tag und es wird einem Druck gemacht doch die Rate mit der Kratzerversicheurng abzuschliessen.

Gelandet sind wir schliesslich bei Island Travel. Hier kann laut Website zwischen verschiedenen Versicherungspaketen und keiner Versicherung gewählt werden. Vor Ort wird nur erklärt, es kostet 150 Baht pro Roller und Tag, Thema Versicherung wird nicht erwähnt. Es kann entweder pro Scooter eine Kaution von 2000 Baht hinterlegt werden oder alternativ der Reisepass. Wir zahlen die Kaution, da wir unsere Reisepässe nicht aus der Hand geben wollen.

So mieten wir hier für 150 Baht pro Tag und da wir 10 Tage mieten, erhalten wir noch einen Tag gratis.

Die Rollen die wir bekommen sind schon deutlich abgerockt mit ordentlichen Kratzern und weiteren Abnutzungserscheinungen, quietschenden Bremsen, einem defekten Rücklicht etc. Vermutlich kam deshalb das Thema Versicherung auch gar nicht zu Sprache. Das hat dann aber den Vorteil, dass bei der Rückgabe keine Diskussion um Kratzer oder kleine Schäden aufkommt. Als wir die Roller zurückbringen werden diese nicht einmal angeschaut und wir erhalten direkt die Kaution zurück.

Die Miete ist problemlos hier auch wenn die Roller schon einige Kilometer auf dem Tacho haben. Trotzdem solltest du die Funktionstüchtigkeit – insbesondere der Bremsen – prüfen, da es auf Koh Tao etliche steile Strassen gibt.

Roller Mieten in Thailand: darauf musst du achten

Mit dem Roller durch Thailand.

Unsere Erfahrungen

In der Heimat besitzen wir keine Roller und sind auch seit Jahren auf keinem mehr gesessen. Du solltest einfach mit den Grundlagen des Strassenverkehrs vertraut sein und wissen, wie du mit einem Roller Gas gibst und bremst (meist wird nur die Hinterradbremse benutzt), dann sollte das kein Problem sein.

Lass dich nicht von der verrückten Fahrweise mancher Thais und Touristen anstecken und fahre in deinem Tempo wie du dich wohl fühlst. Auch an den Linksverkehr gewöhnst du dich schnell. Wir haben uns mit rund 50 km/h immer ganz wohl gefühlt.

Roller FAQ

Welche Roller bekommt man beim Mieten?

Das mit Abstand am weitesten verbreitete Modell ist der Honda 125i Click. Auch wir haben nur dieses Modell gefahren. Die Roller haben doch ordentlich Power, laut Honda-Website beträgt die Höchstgeschwindigkeit knapp 100 km/h.

Welchen Führerschein muss man vorweisen?

Offiziell benötigst du in Thailand einen internationalen Führerschein zusammen mit deinem nationalen Führerschein. Weder der nationale Führerschein noch der internationale Führerschein alleine sind gültig.

Beim Anmieten wurde bei uns nie ein Führerschein verlangt und von der Polizei wurden wir auch nicht kontrolliert. Hast du diese beiden Dokumente nicht, fährst du offiziell ohne gültige Fahrerlaubnis. Kommt es zu einem Unfall und du hast keine gültige Fahrerlaubnis bist du – laut diversen Internetseiten – automatisch der/die Verursacher:in.

Die Kombination nationaler und internationaler Führerschein ist für drei Monate gültig, danach musst du dich um eine thailändische Fahrerlaubnis kümmern.

Wie so oft in Thailand, gehen hier die offiziellen Anforderungen mit der gelebten Praxis ein wenig auseinander.

Gilt eine Helmpflicht?

Ja, gibt es. Jedoch wird diese sehr spärlich und oft nur zu bestimmten Zeiten kontrolliert – wenn überhaupt. Du wirst sehr viele Leute – Einheimische wie Touristen sehen- die ohne Helm fahren. Wir raten davon ab, da der Verkehr manchmal etwas wilder ist.

Wird ein Vertrag abgeschlossen?

In der Regel ja. Dort stehen allgemeine Dinge wie Name, Passnummer, Unterkunft, Kontaktdaten etc. Teilweise ist auch definiert, wieviel du bei einem Kratzer an einem lackierten oder unlackierten Teil zahlen musst, was ein Totalschaden kostet, wieviel Personen maximal auf dem Roller fahren dürfen, deine Kautionszahlung etc.

Gibt es eine Versicherung?

Kommt auf den Anbieter an. Auf Kho Tao gab es viele Anbieter, die Roller mit einer “Karatzerversicherung” vermieten, auf Kho Phangang war Versicherung bei den Anbietern die wir gefragt haben kein Thema. Wir haben keine Schäden verursacht und daher keine Praxiserfahrung.

Falls du einen Schaden hast, lohnt es sich eventuell erstmal selbst eine Werkstatt aufzusuchen und nach dem Preis für die Reparatur zu fragen, bevor du deinen Vermieter in Kenntnis setzt und der eventuell einen höheren Betrag verlangt. Werkstätten siehst du immer mal wieder am Strassenrand.

Muss eine Kaution hinterlegt werden?

Das ist unterschiedlich. Mal wird der Reisepass verlangt, mal eine Kaution. Wir empfehlen dir, keinen Reisepass zu hinterlegen sondern eine Kaution. Bei Bedarf dies aushandeln oder den nationalen Ausweis (ID) statt Reisepass hinterlegen. Sollte es zu Unstimmigkeiten kommen, hat der/die Vermieter:in nicht deinen Reisepass gegen dich in der Hand.

Linksverkehr. Aber du gewöhnst dich sehr schnell daran.

Wo kannst du deinen Roller tanken?

Am einfachsten ist dies bei Tankstellen. Hier übernehmen die Angestellten für dich das Tanken. Du nennst den entsprechenden Betrag oder sagst, dass du volltanken willst und es wird für dich erledigt.

Es gibt auch einzelne Zapfsäulen am Strassenrand oder Benzin in Flaschen an diversen Ständen am Strassenrand zu kaufen. Wir haben immer Tankstellen bevorzugt, wenn diese in der Nähe waren.

Roller Mieten in Thailand: darauf musst du achten

Tanken in Thailand.

Welches sind die Gefahren im Strassenverkehr?

Die grösste Gefahr ist sicherlich die rasante Fahrweise der Einheimischen als auch vieler Touristen. Lass dich davon nicht anstecken. Auch Alkohol oder Drogen bei anderen Verkehrsteilnehmern können eine Gefahr darstellen.

Pass auch immer auf Sand oder nasse Strassen auf. Insbesondere Sand kann die Fahrbahn schnell rutschig machen. Ebenfalls solltest du immer ein Auge auf Tiere haben, die mal über die Fahrbahn rennen können.

Kann man mit Kindern Roller fahren?

Das ist definitiv möglich. Du wirst ganze Familien zu viert oder zu fünft auf einem Roller antreffen, teilweise auch mit Babys im Tragetuch. Ob du das möchtest, bleibt dir überlassen und wie sicher du dich und den Strassenverkehr einschätzt. Mache dir in Ruhe ein Bild und entscheide dann ob das für dich passt.

Was tun bei einem Schaden?

Hier kommt es drauf an, wie gut dein Verhältnis zur Vermieterin ist. Hast du den Roller beispielsweise direkt bei deinem Gästehaus gemietet, bei dem du längere Zeit wohnst und ihr euch schon ein wenig kennt? Dann wird ein Schaden vielleicht weniger harsch behandelt.

Eine Möglichkeit ist es, erst einmal selbst eine Werkstatt aufzusuchen und den Preis in Erfahrung zu bringen und die Reparatur dort durchführen zu lassen um nicht Gefahr zu laufen, dass dir dein:e Vermieter:in zu viel in Rechnung stellt. In der Regel muss der Schaden aber von dir getragen werden.

Wie hast du dich in Thailand fortbewegt? Was sind deine Erfahrungen mit dem Strassenverkehr in Thailand?

Über die/den Autor/in

Das Reisen habe ich als Groundhopper an Fussballspielen in allen Gegenden der Welt lieben gelernt. Heute ist ein entspannter Morgen mit den Kids für mich der perfekte Start in den Tag und ausklingen lasse ich ihn am liebsten beim Sonnenuntergang am Strand. Ich bin ein Fan von ETFs, habe mich in Nicaragua verliebt und ich kann nicht ohne Pizza leben. Mein Ziel ist finanzielle Freiheit für mich und meine Familie.

Keine Kommentare

    Kommentieren