InstaRückblick: Mein Reisejahr 2017

Und schon wieder ist ein Jahr vorbei! Und was für eines! Zugegeben, reisetechnisch hätte 2017 spannender sein können. Ich hätte an exotischere Ziele mit mehr Abenteuer reisen können. Aber seit langem ist der Fokus in den letzten Monaten nicht auf dem Reisen gelegen, sondern auf etwas ganz anderem: Der Geburt meiner Tochter. Dies war ganz klar das Hauptereignis und Highlight der letzten 12 Monate und falls du meinen Newsletter abonniert hast, hast du das natürlich aus erster Hand mitgekriegt. Durch meine Schwangerschaft hat sich das Reisen im 2017 hauptsächlich auf Europa konzentriert und längere Reisen sind ausgeblieben.

Ab jetzt stehen Reisen zu Dritt an und wie du dir denken kannst, lässt das nicht lange auf sich warten. Während diese Zeilen veröffentlicht werden, sind wir zusammen auf Gran Canaria und schauen uns an, was die Kanareninsel abseits des Massentourismus zu bieten hat. Für nächstes Jahr haben wir bereits ein tolles Reiseprogramm zusammengestellt.

Aber erstmal jetzt eine Blick zurück. Was ist im 2017 so alles los gewesen?

Januar

Gestartet habe ich das neue Jahr in Zürich. Ein milder Beginn mit schönem Wetter, ein Jahr vor mir, noch leer und voll mit Tagen, die mit Erlebnissen gefüllt werden wollen. Der Start in ein neues Jahr ist doch irgendwie immer speziell. Es ist wie ein neues Buch das man aufschlägt, man hat keine Ahnung, was einem da so erwartet. Eine Vorstellung hat man vielleicht, aber wie es den schlussendlich wird, weiss man erst am Schluss. So hat auch das Jahr 2017 schön ruhig begonnen und ich sollte noch keine Ahnung haben, dass die wohl grösste Veränderung meines Lebens bevorsteht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.instagram.com/p/BOumvXujA3V/?taken-by=rapunzelwillraus

Februar 

Man muss die Vorzüge von dem Ort kennen, an dem man lebt, richtig? In der Schweiz ist dies die grossartige Natur und damit natürlich auch die Berge. Im letzten Winter habe ich diesen Vorteil ausgenutzt und bin oft mit dem Snowboard die Berghänge runtergeflitzt. So bin ich auch ins neue Jahr gestartet und habe mich vorzugsweise auf den Pisten rumgetrieben. In Engelberg durfte ich an einem Wochenende etwas völlig Neues ausprobieren: Langlaufen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.instagram.com/p/BQ5fu01lRNd/?taken-by=rapunzelwillraus

Ob es mir gefallen hat, findest du in diesem Artikel raus.

März

Anfangs März habe ich in Berlin die weltweit grösste Reisemesse ITB besucht. Nebst vielen neuen Kontakten und Terminen, habe ich die Messe vor allem auch genutzt, um viele meiner Reisebloggerkollegen wieder zu treffen. Nebst den Kontakten mit der Industrie, ist die ITB oft wie ein grosses Klassentreffen und nirgendwo sonst, finden sich so viele Reiseverrrückte auf einen Haufen.

In den letzten Jahren habe ich auch unser Nachbarland Österreich für mich entdeckt. Das Land hat so viel zu bieten ich habe noch vieles vor zu entdecken. Im März gings aber erstmals in die Hauptstadt Wien. So viele grossartige Städte auf der ganzen Welt habe ich gesehen, aber noch nie war ich in Wien. Ich sollte nicht enttäuscht werden! Und wenn ich schon in Wien war, habe ich natürlich auch gleich Bratislava besucht. Geht ja gleich in einem….

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.instagram.com/p/BRP3FmSBPvZ/?taken-by=rapunzelwillraus

Wenn du wissen willst wo Wie am besten schmeckt…

April

Im April habe ich zum ersten Mal an einem Barcamp teilgenommen. Was das ist? Eine UnKonferenz, sozusagen. Du kannst dir eine Konferenz von Reisebloggern vorstellen, ohne das im vornherein Themen festgelegt werden. Wir haben uns alle in Bremen getroffen und vor Ort mittels Abstimmung festgelegt, worüber wir diskutieren und referieren wollen. So haben sich spannenden und vor allem aktuelle Themen ergeben, für die sich alle Teilnehmer interessiert haben. Ich habe eine Menge gelernt und nebst Instagram, lege ich meinen Schwerpunkt seitdem in Social Media auf die Plattform Pinterest. Bist du auch schon dabei?

Aber nicht nur das Barcamp hat mich in den Norden Deutschlands geführt. Eindeutig meine liebste Region in Deutschland, ist mir im Vorfeld auch genug von Bremen vorgeschwärmt worden. Und Rapunzel muss doch einfach bei den Bremer Stadtmusikanten vorbeischauen…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.instagram.com/p/BTQoFoWFJwy/?taken-by=rapunzelwillraus

Alles, was du zu Bremen wissen musst.

Mai

Im Mai hat es mich dann wieder in südlichere Gefilde verschlagen. Ich wollte mir einen Traum erfüllen und habe endlich Neapel besucht. Die Stadt ist nicht als Schönheit bekannt und für viele ist es höchsten ein Umsteigehafen auf der Mittelmeerkreuzfahrt. Aber seit ich ein kleines Mädchen war, zieht es mich dorthin. Warum auch immer. Neapel hat nicht enttäuscht. Obwohl… da gab es schon etwas, was ich mir besser vorgestellt habe.

Ich habe aber ganz unerwartet ein Paradies vor Neapel gefunden: Capri!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.instagram.com/p/BUOPs_uFr58/?taken-by=rapunzelwillraus

Juni

Der Juni war für mich wieder Schweizgebunden. Ich habe einige tolle Wanderungen unternommen und Ecken erkundet, die schon lange auf meiner Bucket List standen. Dazu gehört der Trip auf die Ebenalp, auch wenn dort die Schattenseiten der plötzlichen Berühmtheit des Ortes zu spüren sind. Weitaus einsamer (und anstrengender) war da die Murgsee Wanderung, wovon du auch Bilder auf Instagram findest.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.instagram.com/p/BU0zoaVF6Rc/?taken-by=rapunzelwillraus

Infos zur Wanderung zum Berggasthaus Aescher auf der Ebenalp.

Juli

Der Juli stand ganz im Zeichen von Deutschland. Zuerst einmal bin ich in Zusammenarbeit mit Deutschland Tourismus nach Dresden gereist. Aber es sollte nicht einfach nur ein Städtetrip werden. In den letzten Jahren habe ich auch die Naturschönheiten Deutschlands kennengelernt. Z.B. war ich an der Nordsee oder wie dieses Jahr auf der Bastei in der Sächsischen Schweiz. Dort bin ich extra früh aufgestanden um das beste Licht für Fotos auf der Basteibrücke einzufangen. Ich würde sagen, es hat sich gelohnt, oder? Und nach all den anstrengenden Wanderungen, habe ich mich noch ins Allgäu zum Wellness verzogen…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.instagram.com/p/BWCVw4tlRlY/?taken-by=rapunzelwillraus

August

Im August habe ich eine meiner Lieblingsregionen in der Schweiz besucht: Graubünden. Hier habe ich mich auf die Spuren von Schellen-Ursli begeben und Guarda mit Umgebung erkundet. Ein Wochenende voller toller Wanderungen und Ausflüge, Schweizer Kultur und Entspannung.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.instagram.com/p/BXzU7ZIlwPg/?taken-by=rapunzelwillraus

September

Im September sollte es dann endlich soweit sein. Meine Tochter mochte nicht mehr länger warten und hat sich auf den Weg zu uns gemacht. Bevor es aber soweit war, habe ich mich so gut wie möglich geschont und nur kurze Ausflüge in die Umgebung gemacht. So zum Beispiel auf die Alp Scheidegg in der Nähe von Zürich.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.instagram.com/p/BZTu-Z9HiNn/?taken-by=rapunzelwillraus

Dafür hat Fräulein K. einen Gastartikel auf meinem Blog veröffentlicht und hat uns mit wunderbaren Bildern aus Neuseeland verführt.

Oktober

Der zehnte und einer der schönsten Monate des Jahres durfte ich mit meiner Tochter geniessen. Das haben wir mit langen Spaziergängen durch die schön farbigen Wälder in Zürich gemacht und so die ersten kleinen Ausflüge als Familie unternommen. Ansonsten habe ich mir aber ganz viel Ruhe gegönnt und einfach das Zusammensein mit meiner Tochter genossen. Manchmal darf die Arbeit Ruhen und so habe ich das Bloggen auf ein Minimum heruntergefahren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.instagram.com/p/BaE_njjHXB7/?taken-by=rapunzelwillraus

Dazu habe ich aber auch in Reiseerinnerungen geschwelgt und dich mit nach Bolivien genommen.

November

Im November haben wir uns dann auch schon weiter weg gewagt und die ersten Ausflüge in der Schweiz als Familie unternommen. So goldig wie der Oktober war, so regnerisch war es teils im November. Aber das ist ja noch lange kein Grund zu Hause zu bleiben. Bei regnerischem Wetter haben wir zum Beispiel die Seerenbachfälle beim Walensee erkundet. Das Regenwetter hat deren Faszination keinen Abbruch getan – im Gegenteil. Oder was meinst du, wenn du dieses Bild siehst?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.instagram.com/p/BcU4XAyFt8M/?taken-by=rapunzelwillraus

Ich habe mir dann aber auch Gedanken gemacht, was denn beim Reisen eigentlich wirklich zählt… 

Dezember

Ende des Jahres sollte es soweit sein und wir haben die erste Reise als Familie unternommen. Zusammen mit unserer Tochter sind wir nach Gran Canaria geflogen. Ein perfektes Reiseziel: Nicht zu weit weg, sichere Versorgung, bekannte Sprache und eine angenehme Flugzeit. Auf der touristischen Ferieninsel haben wir den unbekannten Norden wandernd erkundet und so die Schönheit der Insel gefunden. Und ja, was soll ich sagen? Meiner kleinen Tochter ist das Reisegen nicht abhanden gekommen. Auch sie hat es voll und ganz geniessen können!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.instagram.com/p/BdMvjelHMqf/?taken-by=rapunzelwillraus

Ein ereignisreiches 2017 geht zu Ende. Dies bei mir vor allem auf persönlicher Ebene. Ich bin noch einmal gewachsen und habe Kräfte mobilisiert, die ich vorher nie für möglich gehalten hätte. Ich habe aber auch das Schönste überhaupt kennengelernt, meine Tochter.

Nun freue ich mich auf ein ereignisreiches und reisefreudiges 2018 – diesmal mit der ganzen Familie.

Ach ja, hier findest du meinen Insta-Rückblick vom vorderen Jahr: Insta-Rückblick – Mein Reisejahr 2016

6 Kommentare

  • Step sagt:

    Liebe Sarah

    alles gute für dich und deinen neuen Lebensabschnitt. .bin schon gespannt wie sich deine reisen in Zukunft mit Kleinkind gestalten werden.

    mein reisejahr 2017 hatte als Highlight sicher meinen 5 wochen trip nach Malaysia, Indonesien und Australien zu bieten, dazu kam ein spannender trip nach shiraz im Iran, ein Wochenende in odessa in der Ukraine. ..eine Tour durchs Piemont mit dem Fiat 500, eine Radtour an der Mosel sowie ein paar nette Tage in Portugal.

    2018 beginnt mit 5 wochen in chile und Ecuador ( inkl Osterinsel und Galapagos ) über Ostern ist eine Woche auf den Seychellen geplant. ….und es kommt bestimmt noch mehr 😃

    jedenfalls bin ich gespannt was sich bei dir tun wird und bleibe dir natürlich als treuer Leser erhalten. …

    happy 2018 aus dem verschneiten Tessin

    • Dein Reisejahr kann sich wie immer auch sehen lassen! Tolle Reisen, auch die geplanten. Chile ist eine Herzensdestination von mir. Ich war zweimal, insgesamt ein paar Wochen, dort. Zwar habe ich noch nie darüber geschrieben, aber das Land ist echt super schön. Auf die Osterinsel habe ich es aber noch nie geschafft und bin dementsprechend etwas neidisch… Weiterhin schöne und spannende Reisen wünsche ich dir!

  • Manuela sagt:

    Oh, das hatte ich ja gar nicht mitbekommen. Herzlichen Glückwunsch 🙂
    Ich finde, die Reisen können sich aber trotzdem sehen lassen!

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch
    Manuela

  • Chris sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs und Familienglück! Das wird deine Reisen sicher in derTat bereichern und sie zum Teil aus einer anderen Perspektive erscheinen lassen.
    Ich wünsche Euch, dass den Kleinen auch das Reisefieber packt und somit viele weitere spannende Abenteuer hier folgen werden.
    Frohes Neues aus der Karibik! 🙂
    LG, Chris

    • Vielen Dank für deine Glückwünsche! Das Reisegen scheint weitervererbt worden sein, eine erste Reise auf die Kanaren ist wunderbar gelaufen. Besonders Flugzeuge scheinen meine Tochter zu faszinieren!

Leave a Comment