Das Blue Hostel in Rom – eine Klasse für sich

Ich laufe beschwingt die Treppen zum Blue Hostel in Rom hoch. Ich freue mich auf meinen Aufenthalt hier, zum einen natürlich weil naja, weil Rom. Das ist ja schliesslich Grund genug. Rom gehört zu meinen europäischen Lieblingsstädten und jeder Besuch ist ein neues Erlebnis. Zum andern weil ich gespannt bin, wie das gebuchte Zimmer den nun aussieht. Die Homepage vom Blue Hostel in Rom verspricht nämlich so einiges und die Bilder sehen toll aus.

Die erste Überraschung wartet bereits auf mich, als ich im Treppenhaus empfangen werde. Ich erhalte nicht wie gebucht ein Zimmer, sondern ein ganzes Apartment.

Sobald ich eingezogen bin und ich etwas Zeit hatte mich frisch zu machen, wird mir alles erklärt. Das Apartment besteht aus einem grossen Schlafzimmer mit einem komfortablen Bett, Schranksystem und TV. Es findet sich ein Wohnzimmer mit Sofa, dass bei Bedarf ausgezogen und weitere Gäste beherbergen könnte. Ein Tisch mit Stühlen rundet die Wohnatmosphäre ab und kann sogar mit einem Vorhang getrennt werden. Wenn das Apartment so von mehreren belegt ist, haben alle ihre Privatsphäre.

gemütliches Wohnzimmer im Blue Hostel in Rom

Ein persönliches Willkommen im Blue Hostel in Rom

 

 

 

 

entspannende Atmosphäre - perfekt zum Erholen

 

 

 

 

 

 

 

Zu einem sehr schönen Bad kommt auch eine gut ausgestattete Küche dazu. Kochplatten, Mikrowelle und eine volle Ausstattung mit Küchentisch und Kühlschrank sind hier zu finden. Sehr oft koche ich zwar nicht, schliesslich bin ich ja in Italien und es gibt an jeder Ecke Leckereien. Dennoch ist es super praktisch um ein paar Snacks zu lagern und Getränke kühl zu stellen. Kaffee und Tee gibt es dazu.

Eine gut ausgestattete Küche mit Kaffee und Tee

Wer Lust hat, darf sich gerne selbst bekochenHört sich das nicht eher ein bisschen upperclass mässig an, denkst du? Mag sein, aber die Mission von Blue Hostel ist, Budgetreisenden ein Viersternerlebnis zu Hostelpreisen zu ermöglichen. Ja, das gibt es. Und ja, genau so fühle ich mich da.

Auch im Bad sind einige Extras zu finden

auch im Bad ist ein hoher Standard VoraussetzungDas hat auch damit zu tun, dass an diesem Ort früher ein Kloster war und ich immer noch die Holzdecke sehen kann, die aus dem Jahr 1750 stammt. Ein sehr spezielles Gefühl zu wissen was hier einmal war und wie alt das Gebäude ist. Wenn ich mir schon nur anfange zu überlegen was im Laufe der Zeit hier alles passiert ist, was sich alles zugetragen haben muss.

Nachdem ich mich eingerichtet habe, stürze ich mich erstmals ins Gewussel von Rom. Ich habe ja schon erwähnt, dass ich die Stadt liebe. Da ich nicht zum ersten mal hier bin und alle Sehenswürdigkeiten schon einmal besichtigt habe, lasse ich mich ganz gemütlich treiben. Und genau dafür ist die Lage des Blue Hostels perfekt.

Man erreicht alle Top Sehenswürdigkeiten zu Fuss, aber es grenzt auch gleich an das Viertel Monti. Und hier lässt es sich wunderbar die Zeit vertreiben, denn es gibt viele kleine Gässchen zu entdecken, kleine Restaurants zu besuchen und Piazzas, auf denen ich mich in mein Buch vertiefe. Der Hauptbahnhof Termini ist es nur ein paar Minuten vom Hostel entfernt und so für alle leicht zu finden. Nur ein paar Minuten und schon ist man da.

Monti, das Stadtviertel, an das das Blue Hostel angrenzt

einfach ItalienAls ich angekommen bin, habe ich eine Karte von Rom erhalten. Aber nicht nur eine ganz normale Karte, sondern eine mit vielen Empfehlungen zu Restaurants, Kneipen, Live Musik und Cocktail-Bars, persönlich zusammengestellt vom Inhaber des Blue Hostels. Es sind viele gute Insidertipps dabei und ich habe Zeit und Muse, mich von der besten Pizza begeistern zu lassen oder die bekannteste Gelateria aufzusuchen.

Aussicht vom Blue Hostel

Aussicht vom Blue Hostel

In meinem Apartment kann ich perfekt ausspannen. Das Bett ist nämlich super bequem, mit vier Kissen und einer so kuscheligen Decke, dass ich mich morgens zwingen muss, endlich aufzustehen. So bequem habe ich schon lange nicht mehr geschlafen. Die meisten Zimmer gehen in den Innenhof, wo es sehr still ist. Mein Apartment geht aber zur Strasse raus, welche doch auch zu hören ist. Wie mir der Inhaber sagt, ist der Einbau von Doppelfenstern schon auf Ende Jahr terminiert.

Es ist fast ein bisschen schwer aufzustehen...

Ein wunderschönes Schlafzimmer im Blue HostelSchön sind die liebevollen Details, mit denen die Zimmer ausgestattet sind. Das beschränkt sich nicht nur auf Bilder, Lampen und Pflanzen. Es gibt auch einen Reiseführer zum Gebrauch, ein paar Bücher und Kerzen für die, die es gerne romantisch haben. Die Einrichtung überzeugt mich, ich fühle mich gut aufgehoben und man merkt, dass das Hostel mit Liebe und Überzeugung geführt wird.

Es wird nämlich nachgefragt, ob bei mir alles in Ordnung ist und ob ich noch einen Wunsch habe. Aber mir gehts perfekt, ich bin in Rom und dann auch noch im Blue Hostel! Keiner meiner Wünsche ist offen geblieben.

Liebevolle Details sind überall zu finden

Sogar für Lesestoff ist im Blue Hostel in Rom gesorgtDu fragst dich jetzt natürlich noch wie viel denn der Spass kostet? Klar, würde ich ja auch. So was muss ja seinen Preis haben, oder? Wie schon gesagt, das Blue Hostel will kostengünstige Unterkünfte mit hohem Qualitätsniveau anbieten. Und genau das ist auch der Fall, denn ein Einzelzimmer ist ab 80 Euro zu haben, das Doppelzimmer bereits ab 100 Euro und ein Dreibettzimmer oder das Apartment ab 120 Euro. In der Nebensaison sind alle Zimmer bis zu 30 Euro billiger. Und diese Preise sind tatsächlich einmalig günstig, wenn ich bedenke, was ich dafür geboten kriege.

Ich habe mich im Blue Hostel sehr wohlgefühlt und kann es uneingeschränkt weiterempfehlen. Egal ob du alleine nach Rom reist, ein romantisches Wochenende zu zweit verbringen oder mit deinen Freunden die Stadt unsicher machen willst: Es lohnt sich, im Blue Hostel abzusteigen.

Willst du auch noch wissen, was du in Rom so alles unternehmen kannst? Dann gehts hier weiter:

Und noch mehr zu Italien findest du in den folgenden Artikeln:

Folge mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest! Da findest du auch eine Pinnwand zum Reisen in Italien!

***Mein Aufenthalt in Rom wurde von Blue Hostel gesponsert. Wie immer kannst du sicher sein, dass meine Begeisterung echt ist. Ich bedanke mich bei Blue Hostel für die Einladung.***

Leave a Comment