Mindset

Wie Finanzen die Beziehung stärken

Wie Finanzen die Beziehung stärken

Sich gemeinsam um die Finanzen kümmern, Transparenz leben und als Paar daran wachsen – so stärken Finanzen die Beziehung.

Redest du in deiner Partnerschaft über Geld oder ist das eher ein Tabuthema? Unsere freche Behauptung: Paare, die finanzielle Belange gemeinsam angehen und über Geld reden, sind glücklicher als solche, die das Thema Geld unter den Tisch kehren. Und damit meinen wir nicht nur, dass jede:r Partner:in vom anderen weiss, wieviel er oder sie verdient, sondern dass finanzielle Belange in der Beziehung tatsächlich und regelmässig thematisiert werden.

Tabuthema Geld

Hier erstmal kurz zu uns: Weder ich noch Jürgen haben Geld jemals als Tabuthema angesehen. Wir haben das am Anfang unserer Beziehung zwar nie ausgeklammert, aber auch nicht besonders vertieft. Wenn es nötig war haben wir über Geld geredet, ansonsten war das für uns nicht weiter interessant. Das wurde erst aktuell, als wir eine Familie gegründet haben.

Wir haben uns überlegt, wie wir unser Leben zukünftig finanzieren wollen und da sind auch unsere vielen Reisen inkludiert, die nun mit Kindern teurer wurden. Da muss es doch eine Möglichkeit geben…

Also sind wir hingesessen und haben geredet. Wir haben uns von unserer (Geld-) Vergangenheit erzählt, von unseren Träumen und Wünschen, von unserer Vorstellung der Zukunft, davon, was wir alles noch erleben wollen und schlussendlich, wie wir das alles finanzieren wollen. Das war für uns der Startschuss in ein neues Leben. Ja, anders können wir das gar nicht sagen, denn die ehrliche Auseinandersetzung mit dem Thema Geld hat bei uns einen Stein ins Rollen gebracht, der eine Lawine ausgelöst hat. Und das war genau richtig so.Wie Finanzen die Beziehung stärken

Heute reden wir täglich über Geld, Investitionsmöglichkeiten, Chancen und unser Leben und unsere Träume. Das alles hängt zusammen und existiert nicht allein und genau darin sehen wir die grosse Chance.

Chancenbewusstsein anstatt Problemorientierung

Oft ist davon die Rede, welche Probleme Paare mit Geldangelegenheiten haben und welche Krisen daraus wachsen können. Tatsächlich rankt in entsprechenden Studien das Thema Geld immer ganz oben, wenn es um Probleme in der Partnerschaft geht. Fehlendes Vertrauen, gegensätzliches Ausgabenverhalten, unfaire Verteilung des Einkommens und so weiter.

Hier lohnt es sich aber auf die Chancen zu blicken, welche sich in finanziellen Belangen auftun, anstatt sich auf die Probleme zu konzentrieren.

Geld und Emotionen

Mit Geld sind auch immer – teils starke – Emotionen verbunden, welche nicht lange ausgeblendet werden können. Paargespräche über Finanzen werden immer wieder davon beeinflusst und vielleicht auch deswegen gerne vermieden. Es tauchen Fragen auf wie:

  • Welchen Stellenwert hat Geld für wen?
  • Wie definiere ich Luxus?
  • Was ist genug zum Leben?
  • „Darf“ ich Geld ausgeben oder „muss“ ich es sparen?
  • Sind Aktien nur für Reiche?
  • Wenn ja, wer gilt als reich und wieso ist das negativ?
  • Was will ich meinen Kindern bieten?
  • Was bedeutet Verzicht?
  • Welches Gefühl löst „Geld“ bei mir aus?

Das sind Themen, die früher oder später hochkommen und dafür sorgen, dass ein Gespräch über Finanzen hitzig werden kann – vor allem, wenn beide Partner:innen unterschiedliche Ansichten bzw. Muster in sich tragen. Doch genau dann fängt es an spannend zu werden und es lohnt sich, diesen Fragen gemeinsam auf den Grund zu gehen.

Sind dann alle (jedenfalls alle bis dahin aufgedeckten) Muster erkannt, kann das Paar finanzielle Belange plötzlich auf einer ganz neuen Basis diskutieren.

Und glaubt mir: Been there, done that. Uns hat das eine Menge Tränen gekostet, aber noch viel mehr Einsichten und Verständnis beschert. Heute sind Finanzthemen, egal ob Ausgabentracking, Kryptowährungen, Budgetplanung, Immobilieninvestments oder ein Aktienkauf – ganz normale Themen, die wir täglich am Küchentisch diskutieren.

Durch die tiefe Auseinandersetzung mit dem Thema Geld (und was es für uns bedeutet), haben wir uns automatisch mit noch vielen weiteren Themen beschäftigt und uns noch besser kennengelernt. Wir wissen, welche Muster uns gegenseitig triggern, wie wir uns die Zukunft vorstellen, welche Werte wichtig für uns sind und was wir voneinander erwarten können.

Finanzen stärken die Beziehung

Die Diskussion um Geld hat uns zu Beginn viel Nerven gekostet. Doch als wir die Chance im Thema erkannt haben, hat unsere Beziehung gestärkt. Denn das Thema stösst so viel Weiteres an und setzt Prozesse in Gang.

Losgelöst von allen Gefühlen über Geld zu sprechen, ist nahezu unmöglich. Das Thema bringt viele Altlasten und Vorstellungen mit, die in eine Diskussion einfliessen. Doch wer dann nicht abblockt, sondern darauf eingeht, hat bereits gewonnen.

Es ist wichtig, einander genau zuzuhören ohne zu verurteilen. Unser Denken über Geld besteht zu einem nicht zu unterschätzenden Teil aus Glaubenssätzen, mit denen wir gross geworden sind. Von den Meisten wissen wir gar nichts und können uns in diesem Prozess erstmals bewusstwerden. Viele unserer Denk- und Handlungsmuster sind so tief in uns verankert, dass es nicht ganz einfach ist, diese zu erkennen. Wer aber ehrlich zu sich selbst ist wird das schaffen und sein Leben neu ausrichten können – wie auch das Denken und Sprechen über Geld und Finanzen.

Unser Anstoss für dich

Es kann aus allem etwas Gutes entstehen, auch aus einem vermeintlich trockenen und mühsamen Thema wie finanzielle Angelegenheiten.

Geld ist die Basis deines Lebens. Ohne Geld kannst du weder wohnen, noch essen oder reisen. Ist es da nicht an der Zeit, den Finanzen einen entsprechenden Platz in deinem Leben einzuräumen?

Das heisst natürlich nicht, dass dies immer Thema Nr. 1 sein muss, ganz und gar nicht. Es ist aber schön, wenn du dich mit Freude und Leichtigkeit mit deinem:r Partner:in über Geld unterhalten kannst und es ein alltägliches Thema ohne Druck ist und du die daraus resultierenden Themen annehmen und weiterverfolgen kannst.

Wie hat Geld deine Beziehung beeinflusst?

Vielleicht sind diese Artikel für dich auch interessant:

Willst du auch du zusammen mit deinem/r Partner:in in die ersten Schritte in die finanzielle Freiheit gehen? Dan schliesse dich unserer Community an und hol dir den Online-Kurs!

Wie Finanzen die Beziehung stärken

Über die/den Autor/in

Früher als soloreisende Backpackerin, bin ich heute am liebsten mit der ganzen Familie unterwegs. Ich lebe, reise und arbeite auf der ganzen Welt und geniesse es, Jürgen und unsere Kids immer mit dabei zu haben. Mein Herz schlägt für Hawaii, Kryptowährungen und Schokoladeneis. Mein Ziel ist finanzielle Freiheit für mich und meine Familie.

Keine Kommentare

    Kommentieren