Warner Bros. Studio Tour: Ein Blick hinter die Filmkulissen

Eine der coolsten Städte die wir auf auf unserem USA-Roadtrip besucht haben, ist Los Angeles. Durch die allzeit präsente Filmindustrie fühlten wir uns als Film- und Serienjunkies hier sofort bestens aufgehoben. Und eines durfte auf keinen Fall fehlen: Eine Tour durch die Filmstudios.

Wir haben uns für die Warner Brothers Studios entschlossen. Die Universal Studios sind bei uns von vornherein rausgefallen, da wir nicht in den Vergnügungspark wollten. Ist bestimmt auch ganz toll, aber das kann warten bis zum nächsten Mal. Alle haben ihre Vorteile, aber Warner Bros. hat zur Zeit einfach mehr in der Produktion, was uns gefällt.

Der bekannte Wasserturm auf dem Gelände der Warner Brothers Studios.

Der bekannte Wasserturm auf dem Gelände der Warner Brothers Studios.

 

Tour durch die Aussenkulissen

Unsere Tour beginnt mit einem Einführungsfilm über die Warner Bros. Studios. Der Film ist kurz und knackig, zeigt kompakt die Anfänge des Studios bis heute und spielt gekonnt die Klassiker ein. Eine tolle Übersicht der von Warner Brothers produzierten Filme.

Gleich darauf wird uns unser Guide zugewiesen, wir sind eine Gruppe von 12 Leuten. Wir werden nach unseren Lieblingsfilmen und -serien gefragt. Sind welche übervertreten, werden diese auf der Tour speziell angefahren. Blöd nur, dass „Herr der Ringe“ komplett in Neuseeland gedreht wurde! Ich sollte aber nicht enttäuscht werden, es gibt genügend Highlights auf der Tour.

Bugs Bunny ist in L.A. omnipräsent - natürlich auch in den Warner Bros. Studios.

Bugs Bunny ist in L.A. omnipräsent – natürlich auch in den Warner Bros. Studios.

Wir fahren, ganz amerikanisch, mit einem Golfcart durch das Gelände und sehen uns verschiedene Strassen an. Unser Guide ist übermotiviert und erzählt und pausenlos von den Szenen und Filmen die hier gedreht wurden.

Für Fans unverkennbar zu welchem Set dieser Truck gehört... Weisst du es?

Für Fans unverkennbar zu welchem Set dieser Truck gehört… Weisst du es?

Beispiel? Spiderman hat hier im Regen (aus der Maschine!) den Kuss von Mary Jane gekriegt. Und dafür mussten natürlich Pfropfen in die Nase, da er kopfüber gehangen ist und es ihm so in die Nase geregnet hat. Ja, daran werde ich jetzt bestimmt jedes Mal bei dieser Szene denken.

Oder wir sehen uns das Kino an, indem Sheldon von „Big Bang Theory“ eine Kopie von Star Wars geklaut hat. Oder wo Carry Bradshaw in „Sex and the City“ gesessen hat, als sie nach Los Angeles geflogen ist, um Matthew McConaughey zu treffen.

Dieser Bau diente bei "Big Bang Theory" als Kino.

Dieser Bau diente bei „Big Bang Theory“ als Kino.

Wir sind aber nicht nur auf dem Gelände rumgefahren, sondern konnten uns auch Häuser im Innern ansehen. Es ist spannend wie die Strassen aufgebaut sind und wie man innert kurzer Zeit in jeder beliebigen Stadt der USA sein kann. Schriftzüge werden gewechselt, charakteristische bauliche Veränderungen vorgenommen und mit der entsprechenden Pflanzenwelt dekoriert und schon wird aus dem Haus in Florida eines im Mittleren Westen der USA.

Unglaublich, dass in den tausenden von Filmen und Serien so oft dasselbe Haus bzw. Strasse vorkommt. Und das seit Jahrzehnten!

Kleinstadtidylle mitten in den Warner Bros. Studios in L.A.

Kleinstadtidylle mitten in den Warner Bros. Studios in L.A.

Mulitfunktionales Gebäude: Mit der entsprechenden Beschilderung und Ausrüstung mal ein Hotel, mal ein Gerichtsgebäude.

Mulitfunktionales Gebäude: Mit der entsprechenden Beschilderung und Ausrüstung mal ein Hotel, mal ein Gerichtsgebäude.

Dasselbe gilt für die Aussensets. Gibt es nicht fast in jeder Serie ein Haus an einem kleinen See? Das wäre dann dieses. Hier hat schon Dexter seine Leichen versteckt.

Das "Haus am See" - Auch Dexter war schon hier!

Das „Haus am See“ – Auch Dexter war schon hier!

All die Requisiten werden in den hauseigenen Werkstätten hergestellt. Wir fahren an grossen Schreinereien vorbei, wo ganze Schiffe zu sehen sind. Eindrücklich!

Die Requisiten werden zum grossen Teil in den Warner Bros. Studios hergestellt.

Die Requisiten werden zum grossen Teil in den Warner Bros. Studios hergestellt.

Einblick in die hauseigene Schreinerei der Warner Bros. Studios.

Einblick in die hauseigene Schreinerei der Warner Bros. Studios.

 

Am laufenden Set von „Pretty Little Liars“

Zur Zeit wird in den Warner Bros. Studios die Erfolgsserie „Pretty Little Liars“ gedreht, wessen Set wir besichtigen konnten. Hier waren keine Fotos erlaubt, da diese Hinweise auf die Fortsetzung geben könnten. Gedreht wurde zu der Tageszeit nicht, wir konnten uns aber durch die Häuser von Aria, Emily, Hanna und Spencer bewegen. Erstaunlich auf welch kleinem Raum eine ganze Serie gedreht wird.

Die "Rosewood High School" - Aussenset von "Pretty Little Liars".

Die „Rosewood High School“ – Aussenset von „Pretty Little Liars“.

Welches Set man besuchen kann, kommt ganz auf die Aktualität drauf an und auch auf den Wochentag, resp. welches gerade frei begehbar ist. Meistens sind es amerikanische Serien wie „Hot in Cleveland“ oder „2 Broke Girls“.

Es kann auch gut sein, dass man den einen oder anderen Star hier sieht. An uns ist Ellen Degeneres vorbeigefahren, die in den USA ein grosser Talkshowstar ist und als die nächste Oprah gehandelt wird, in Europa jedoch eher unbekannt ist.

 

Das Warner Bros. Museum und der Batcave

Auf dem Gelände befindet sich auch ein Museum, welches eine Ausstellung von Harry Potter und Batman befindet. Hier gibt es Originalkostüme, Skizzen und eine Menge an Gegenständen zu bewundern.

In der Harry Potter Ausstellung gibt es viele Requisiten zu bestaunen.

In der Harry Potter Ausstellung gibt es viele Requisiten zu bestaunen.

Der bekannte "Kamin-Briefkasten" aus Harry Potter.

Der bekannte „Kamin-Briefkasten“ aus Harry Potter.

Harry Potter war schon interessant, hier kann man sich auch den sprechenden Hut von Gryffindor aufsetzen und sich einem Haus zuordnen lassen. Aber noch viel besser war die Batman Ausstellung, von welchem ich zugegebenermassen ein grosser Fan bin. Hier konnten wir aber nicht nur die Ausstellung bewundern, sondern kamen auch in den Batcave von Warner Bros. Hier gibt es alle Batmobile oder auch den Batpod zu bestaunen. Da kann ich es endlich mal den Amerikanern gleichtun: This is f***ing awesome!

Wunderschöne Bilder in der Batman-Ausstellung im Gelände der Warner Brothers Studios.

Wunderschöne Bilder in der Batman-Ausstellung im Gelände der Warner Brothers Studios.

Scary... Die Masken sehen total echt aus.

Scary… Die Masken sehen total echt aus.

Eine tolle Ausstellung im hauseigenen Batcave mit allen Batmobiles!

Eine tolle Ausstellung im hauseigenen Batcave mit allen Batmobiles!

Batman Ausstellung im Museum der Warner Bros. in Los Angeles.

Batman Ausstellung im Museum der Warner Bros. in Los Angeles.

 

Tipps zu einer Filmtour in Los Angeles

Anbieter

Alle grossen Studios bieten Touren durch ihre Filmkulissen an. Hier findest du ihre Homepage mit dem Angebot.

Studio Touren kannst du überall besuchen, einzig Universal ist gleichzeitig noch ein Vergnügungspark.

 

Kosten

Die Studiotouren kosten zwischen 40 und 55 USD. Universal ist teurer, da dort nebst der Studiotour auch noch der Vergnügungspark inbegriffen ist. Das billigste Ticket ist dort für 92 USD zu haben.

Achtung: Die Parkgebühren vor den Studios sind zum Teil sehr hoch. Warner Bros. ist mit 7 USD Parkinggebühren vergleichsweise billig. Ansonsten bezahlst du schon mal um die 20 USD zum Parken.

Die Tickets kannst du übrigens alle online reservieren und bezahlen.

Tickets für die Studiotour von Warner Bros. sind ganz einfach Online zu reservieren.

Tickets für die Studiotour von Warner Bros. sind ganz einfach Online zu reservieren.

 

Lage

Die einzigen Studios die sich tatsächlich noch in Hollywood selber befinden, sind die Paramount Pictures Studios. Warner Bros. und Universal befinden sich in Burbank und Sony in Culver City. Alle sind per Auto einfach zu erreichen. Lagepläne findest du auf der jeweiligen Homepage.

 

Dauer

Jede Studiotour dauert um die 2 Stunden. Es gibt auch Spezialtouren die um die 4 Stunden dauern, aber um einiges mehr kosten.

 

Besuch einer Live TV-Show

Du kannst auch bei einem Livedreh einer amerikanischen Sitcom dabei sein. Dafür musst du nicht einmal etwas hinblättern, die Tickets erhälst du gratis. Reservieren kannst du sie hier.

 

Lohnt sich eine Studiotour in Los Angeles?

Bist du auch nur ein bisschen Film- oder Serienfan, dann definitiv ein Ja. Die Tour zeigt spannendes Hintergrundwissen und es ist auch einfach toll dort zu stehen, wo viele der berühmten Filmszenen gedreht wurden.

Du solltest Englisch verstehen, denn die Tour wird nur auf Englisch oder einige auch auf Spanisch angeboten. Ich würde wieder hingehen und bei meinem nächsten L.A. Besuch steht bestimmt das nächste Studio auf dem Plan.

 

Warst du auch schon in einem der Filmstudios in L.A? Wie hat es dir gefallen?

8 Kommentare

Leave a Comment