Reisejubiläum in Singapurs Gardens by the Bay

Passend zu meinem 30. Reiseland gibts ein kleines Highlight: Singapur.

Schon so vieles habe ich über den Stadtstaat mit seinen 5.3 Millionen Einwohnern gehört.

1. Singapur ist sauber, noch sauberer als die Schweiz.

Ja, Singapur ist sehr sauber. Aber eigentlich so wie die meisten Schweizer Städte auch.

2. Singapur ist teuer.

Stimmt. Sehr teuer. Ich hatte daher nur drei Übernachtungen in Singapur und tagsüber ein vollgestopftes Programm um innert kürzester Zeit so viel wie möglich zu sehen (was eigentlich überhaupt nicht meinem Reisestil entspricht).

3. Die Bevölkerung ist wie die Stadt: sauber, effizient und wohlgeordnet.

Nach meinem Empfinden trifft auch das zu. Alle sehr höflich und zuvorkommend, aber die Lust am Anderssein, am Rebellieren, lässt sich nicht einmal im Keim erahnen.

4. Singapur strotzt nur so vor Highlights und architektionischen Meisterwerken.

Und wie! Das Zentrum von Singapur muss man einfach mal gesehen haben.

Gerade Punkt 4 ist das, was die meisten Besucher nach Singapur zieht. Die Skyline von Singapur ist unverkennbar und vor dem Marina Bay Sands Hotel stehend, muss man sich daran erinnern, mal wieder den Mund zu schliessen. Im Hintergrund dreht das weltgrösste Riesenrad, der Singapore Flyer, gemächlich seine Runden und der Merlion, das Wahrzeichen Singapurs, spuckt weiterhin seine Wasserfontänen in den Hafen hinaus.

Skyline Singapur

Der Merlion in Singapur

Singapur

fantastisches Singapur

Singapur

Was bei keinem Singapurbesuch fehlen darf, sind die Gardens by the Bay. Die Stadtgärten Singapurs sind 101 Hektaren gross und wurden auf künstlich aufgeschüttetem Sand erbaut.

Wenn du jetzt „Stadtgarten“ hörst: Die Gardens by the Bay sind nicht annähernd so wie eine Parkanlage, wie wir sie uns von Europa gewöhnt sind. Es ist auch keine botanischer Garten. Die Gardens by the Bay sind ein Meisterwerk und mit nichts zu vergleichen.

Das erste Mal wo ich live einen Blick darauf werfen konnte war von weitem, bei Nacht. Das sah dann so aus:

Gardens by the Bay in Singapur

Das ist natürlich ein Anziehungspunkt, ich wollte sie gleich aus der Nähe sehen. Der Aussenbereich der Gardens of the Bay besticht mit den Supertrees. Das sind mehrere Stahlgerüste die mit Pflanzen bewachsen sind und am Abend in allen möglichen Farben schimmern und strahlen. Der Aussenbereich kann bis zwei Uhr Nachts durchgehend und gratis besucht werden, eine Oase mitten in der Stadt, die allen offen steht.

Jeden Abend gibt es eine passende Licht- und Soundshow, die den Regenwald nachahmt und atemberaubend ist. Ganz kurz fühlt man sich dann nicht mehr wie mitten in Singapur, sondern an einem weit entfernten Ort, irgendwo im Wald. Es ist wirklich entspannend, ich bin dort sogar eingeschlafen…

Gardens by the Bay in Singapur

Gardens by the Bay in Singapur

Gardens by the Bay in Singapur

Ich hatte noch nicht genug und wollte die beiden, mit einer Glaskuppel überdachten Biotope auch noch sehen. Als am nächsten Tag wieder auf zu den Gardens by the Bay.

In der einen Kuppel, dem Flower Dome, werden die trockenen Klimazonen nachgestellt, in der anderen, dem Rainforest Dome, wird der tropische Regenwald nachgeahmt. Speziell der Rainforest Dome hat mich wirklich in ihren Bann gezogen. Ich kann mich sonst nur schwer für Blumen und Gärten begeistern, aber die Gardens by the Bay sind für mich das Highlight von Singapur. Es gibt ganz viel tolles zu sehen und zu entdecken. Locker könnte ich einen ganzen Tag dort verbringen, ohne dass es langweilig wird. Jetzt lasse ich aber erstmals einfach Bilder sprechen:

Gardens by the Bay in Singapur

Gardens by the Bay in Singapur

Gardens by the Bay in Singapur

Gardens by the Bay in Singapur

Gardens by the Bay in Singapur

K1024_IMG_2131

Gardens by the Bay in Singapur

Gardens by the Bay in Singapur

Gardens by the Bay in Singapur

Gardens by the Bay in Singapur

Gardens by the Bay in Singapur

Gardens by the Bay in Singapur

 

Wenn du nach Singapur reist: Verpasse die Gardens by the Bay auf keinen Fall! Es lohnt sich!

5 Kommentare

  • Step sagt:

    uiuiui, ich muss mal wieder nach Singapur! Die Gardens by the bay gab es bei meinem letzten Besuch noch nicht ebenso wenig wie das marina Sands Hotel! Dringend wieder hin, sieht super aus!

  • Ivana sagt:

    Ach Singapur, meine absolute Lieblingsstadt! Man kann es nicht beschreiben, sondern muss es einfach mal selbst erlebt haben. Für mich die perfekte Symbiose zwischen Moderne, Tradition, Natur und den unterschiedlichen Kulturen. Einfach ein Traum!!! <3 <3 <3

  • Christian sagt:

    Da freue ich mich schon drauf. Sind im November für 5 Nächte in Singapur (davon 3 im Marina Bay Sands)und davor 5 Nächte in Kuala Lumpur…Snd dann zum ersten Mal in den beiden Städten. Letztes Jahr waren wir in Bangkok und Hongkong, war fantastisch.
    Muss jetzt noch genau deine Reiseberichte studieren, dann kann es losgehen. Können es kaum mehr erwarten

Leave a Comment