Kuala Lumpur: Perfekt für Asien-Einsteiger

Das erste Mal in Asien kann, gelinde gesagt, etwas anstrengend sein. Speziell dann, wenn du vorher noch nicht gross in der Welt herumgekommen bist. Plötzlich stehst du in einer Seitengasse in irgendeiner Grossstadt, bist umgeben von Garküchen die Essen servieren, dass du nicht einmal buchstabieren kannst, ein Strassenkind mit zerlumpten Kleidern hängt an deinen Beinen und du weisst den Weg zurück zu deinem Hostel nicht mehr.

Das kann dir natürlich überall passieren – auch in Kuala Lumpur. Was soll denn nun an KL (kurz für Kuala Lumpur) so besonders sein, fragst du dich?

 

Multikulti ist Trumpf

Kuala Lumpur, die Hauptstadt Malaysias, ist ein Gemisch aller möglichen Nationen und Glaubensrichtungen. Es ist ist völlig normal, dass mitten in China Town ein grosser Hindutempel steht oder dass du eine verschleierte Frau mit ihrer chinesischen Freundin in kurzem Rock spazieren geht. Staatsreligion ist der Islam. In einem halben Tag kannst du die Nationalmoschee besuchen, im ältesten Hindutempel Malaysias den Gläubigen beim Beten zuschauen und dich dann nebenan mit einer Chinesischen Nudelsuppe verköstigen.

In KL wird dir auf den ersten Blick klar, wie friedlich ein Zusammenleben verschiedenster Religionen auf engem Raum sein kann. Verglichen mit den mühsamen Debatten in Europa, ist das einfach toll mitzuerleben. Dieses Gemisch verschiedenster Ethnien bereitet dich optimal auf Asien vor, wo dir viele unterschiedliche Glaubensrichtungen begegnen werden, die den Alltag massgeblich beeinflussen.

indischer Tempel in KL

Kuala Lumpur

Kuala Lumpur

chinesischer Tempel in Kuala Lumpur

Kuala Lumpur ist übersichtlich

Es ist sehr wahrscheinlich, dass du in Kuala Lumpur in China Town oder in Bukit Bintang absteigen wirst. Beides sind spannende Viertel. Bukit Bintang ist ein Gemisch aus verschiedensten Nationen und ist zudem die Ausgehmeile in KL. Chinatown – naja, ist eben China Town, wie es halt so ist. Beide Viertel sind aber relativ klein und daher auch sehr übersichtlich. In der ganzen Stadt gewinnst du nach einer kurzen Eingewöhnungszeit recht schnell den Durchblick. Auch wenn du dich verlaufen solltest, du findest dich schnell wieder zurecht und bestimmt in der nächsten Gasse den Weg zurück auf die Hauptstrasse.

Chinatown in Kuala Lumpur  Kuala Lumpur

Verkehr in KL

 

Die Verkehrsmittel sind zuverlässig

Das bequemste Verkehrsmittel in KL ist die Monorail, resp. die Hochbahnen, die mit ihrem Netz die ganze Stadt erschlossen haben. Superbillig, pünktlich und schnell gelangst du so von einem Highlight zum nächsten und kannst ohne Stress und Verkehrsstau die Stadt besichtigen.

Taxis sind auch zuverlässig und für die zurückgelegten Strecken billig, aber stehen halt auch oft im Stau.

Verkehrsmittel in Kuala Lumpur

 

English: no problem!

Gerade wenn du das erste Mal in Asien unterwegs bist, ist es von Vorteil, wenn du dich verständigen kannst. Auch aus dieser Sicht ist KL eine gute Wahl. Englisch wird eigentlich überall gesprochen, du kannst dich in Hostels, auf Märkten und auch sonst im alltäglichen Leben ohne Probleme verständigen.

Kula Lumpur

 

Kuala Lumpur bietet Standart

Ein Hotel ist ein Hotel und ein Guesthouse ist ein Guesthouse. So und nicht anders. Warum ich das erwähne? In anderen Ländern in Asien wird diese Definition gerne etwas gedehnt. Eine einfache Bambushütte am Strand wird schnell einmal als Hotel deklariert und wenn dann noch drei, vier Stück der Hütten auf einmal dastehen, gibt es gleich eine ganze Hotelanlage. In KL kannst du dich auf die Definitionen verlassen und der Preis macht die Leistung.

Kuala Lumpur zur Weihnachtszeit

Petronas Towers in Kuala Lumpur

 

Fazit

Wenn du eine Asienrundreise planst, vielleicht sogar das erste Mal alleine, und du dir nicht sicher bist in welchem Land du starten sollst: Ich kann dir Malaysia mit seiner Hauptstadt Kuala Lumpur wärmstens empfehlen. Für Europäer ist der Einstieg in Asien in KL perfekt, neue Eindrücke warten, aber man wird nicht gleich überrumpelt wie es mitunter z.B. in Indien passiert.

Von KL hast du viele Möglichkeiten zur Weiterreise: auf dem Banana-Pancake Trail nach Thailand? Mit dem Schiff nach Indonesien oder erstmals Borneo besuchen? Da Kuala Lumpur ein Flugdrehkreuz und die Basis von Air Asia ist, kannst du auch ohne Probleme in alle anderen Teile Asiens oder auch in den Rest der Welt fliegen. Weitere gute Ziele die du billig anfliegen kannst und sich für den Asien-Einstieg eignen sind Bangkok und Singapur.

 

Was meinst du dazu? Kennst du KL aus erster Hand und hast vielleicht noch Tipps?

 

3 Kommentare

Leave a Comment