Die Outdoorkamera Nikon 1 AW1 im Test

Vor kurzem durfte ich die Nikon 1 AW1 als Reisekamera testen. Ich liebe Abenteuer, Sport und alles, was Draussen stattfindet. Daher muss eine Kamera bei mir immer einiges aushalten. Klar teste ich daher eine Outdoor Kamera. Zur Zeit bin ich auf der Suche nach der neuen perfekten Kamera für mich. Wieso also nicht auch mal eine Nikon testen?

Versprechen tut sie für mich genau das richtige. Als Outdoor- und Actionkamera kann mit ihr bis zu 15 Meter tief getaucht werden, Stürze bis zu zwei Metern Höhe übersteht sie unbeschadet und bis zu 10 Grad Minus sollen ihr auch keine Probleme bereiten.

Die Nikon 1 AW1 im Praxistest.

Die Nikon 1 AW1 im Praxistest.

Meine Surfreise nach Fuerteventura hat sich da perfekt geeignet. Das salzige Meer und die imposanten Sanddünen der Insel gestalteten sich perfekt, um die Kamera unter den meisten Umständen zu testen. Auf Kälte durfte ich glücklicherweise verzichten.

Zuerst musste ich aber gleich ab ins Meer! Diese Kamera mit dem wasser- und stossdichten Objektiv 1-Mount AW 11-27,5 mm 3.5-5.6 wollte ich einfach gleich mal unter Wasser testen. Bis zu 15 Meter Tiefe kann sie gebraucht werden, Tauchen ist also problemlos möglich. Ich war zwar nicht Gerätetauchen, aber war mit der Kamera schwimmen und kurzum begeistert von der Einsatzmöglichkeit unter Wasser, zudem die Bildqualität wirklich gut ist.

Nikon 1 AW1 - Auch Unterwasser Top.

Nikon 1 AW1 – Auch Unterwasser Top.

Zu diesem Zweck schützen massive Dichtungen die Öffnungen. Es steht ein weiteres Objektiv von 10 mm Festbrennweite zur Verfügung. Weitere Objektive können auch verwendet werden, wobei aber dann der Outdoorschutz eingebüsst wird.

Die outdoortaugliche Verarbeitung der Kamera schlägt sich jedoch im Gewicht nieder. Sie liegt mit 533 Gramm eher schwer in der Hand und passt schon nicht mehr problemlos in jede kleine Tasche.

Durch den Outdoormodus wird bei dieser Kamera alles per Knopfdruck eingestellt. Einstellungsräder werden vergebens gesucht. Nettes Feature: Bei gedrückter Modustaste kann via Pendel auf dem Display der aktuelle Modus angewählt werden. Zum Wechseln des Aufnahmemodus einfach die Kamera schwenken, was besonders unter Wasser praktisch ist.

Die Bedienung ist intuitiv und sehr einfach. Eigentlich ist die Kamera ideal für Einstellungsfaule und alle, die gerne im Automatikmodus fotografieren. Es ist sogar ein Schnappschussmodus, in dem die Kamera 60 Fotos innerhalb einer Sekunde aufnimmt. Obwohl der Automatikmodus praktisch und die verschiedenen Features durchdacht sind, können dennoch alle Einstellungen von Hand vorgenommen werden.

Aber nicht nur Unterwasser ist die Nikon 1 super....

Aber nicht nur Unterwasser ist die Nikon 1 super….

...sondern auch an Land und für alle weiteren Outdooraktivitäten.

…sondern auch an Land und für alle weiteren Outdooraktivitäten.

Fazit: Die Nikon AW1 ist eine Outdoorkamera und dafür toll geeignet. Tauchen, Klettern oder Wandern, für alles was du Draussen machst, ist sie bestens geeignet und bietet eine gute Bildqualität. Das grosse Plus ist natürlich die Möglichkeit zur Unterwasserfotografie ohne Qualitätseinbusse, sowie die Schnelligkeit der Kamera. Sie ist eine echte Schnappschuss-Queen!

Ein Minus ist das etwas höhere Gewicht. Benötigst du keine Outdoorfunktionen, reicht auch eine leichtere und billigere spiegellose Kamera. Wenn du aber gerne Draussen bist und deine Abenteuer zuverlässig bildlich festhalten willst, bist du mit der Nikon AW1 gut beraten.

*Die Nikon 1 AW1 habe ich von Nikon Schweiz zu Testzwecken ausgeliehen bekommen. Ich bedanke mich für die Leihgabe.

Leave a Comment