Wandern in Hong Kong: Der MacLehose Trail

Hong Kong hat geschafft, was viele Millionenstädte vergeblich versuchen: die Verbindung von Grossstadt und Natur. Es braucht nur wenige Schritte von der nächsten Bushaltestelle, bis der Beginn des nächsten Wanderweges zu finden ist. Dementsprechend einfach ist die Flucht von Stadtlärm und Menschenmmassen. Nur eine kurze Fahrt und man hört und sieht nur noch die Natur.

Hong Kongs Bevölkerung ist wanderbegeistert. An den Wochenenden sind die sonst so abgelegenen Gebiete und Strände gerne und oft besucht. Dennoch sind sie nie überfüllt, zu gross sind die Naturpärke.

K800_IMG_6061

Auf Hong Kongs Wanderrouten gibt es vieles zu entdecken. Es gibt ganz unterschiedliche Wege, kurze Strecken, die an touristischen Highlights vorbeiführen und imposante Ausblicke auf Hong Kongs Meer von Wolkenkratzern. Ebenso gibt es auf den verschiedenen Inseln spannende Wanderrouten, Beispiele hierfür sind der Lantau Trek oder der Lamma Island Hike.

Der MacLehose Trail, einer der vier langen Treks, führt durch die New Territories und reicht vom High Island Reservoir im äußersten Osten, über Kowloon, den höchsten Punkt von Hongkong, Tai Mo Shan, bis in den Westen nach Tuen Mun. Der ganze Trail ist 100 Km lang und ist nach Sir Murray MacLehose benannt, dem früheren Gouverneur Hong Kongs. Der Trail ist in 10 unterschiedliche Abschnitte unterteilt, welche unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aufweisen.

Um auch die Naturschönheiten Hong Kongs kennenzulernen, habe ich einen Teil des Abschnitts zwei des MacLehose Trails gemacht. Er führt durch Süsswasserreservois, zeigt spannende Felsformationen auf und führt an den schönsten Stränden der Insel vorbei.

Der Ausgangspunkt des zweiten Abschnitts des Trails ist Ostdamm des High Island Reservoirs. Von hier aus hat man eine beeindruckende Panoramasicht auf die umliegenden Berge und Küstenabschnitte. Das Wasserreservoir wurde 1970 errichtet und ist das grösste der Stadt. In 2009 wurde das Reservoir in Hong Kongs Global Geopark aufgenommen.

Der MacLehose Trail

Nach 1 1/4 Km erreicht man das Dorf Long Ke. Dazwischen gibt es fantastische Aussichten auf das Südchinesische Meer und wunderschöne, malerische Buchten.

Der Mac Lehose Trail

Nach dem Abstieg zur Bucht beginnt die Strecke anzusteigen, es geht hinauf auf 314 Meter, Sai Wan Shan, der höchste Punkt des zweiten Abschnitts des MacLehose Trail. Der Aufstieg ist anstrengend, zum Teil über viele Treppenstufen, jedoch gut machbar. Oben angekommen, bietet sich eine Rast in einem Pavillon an. Die Aussicht ist atemberaubend.

Der MacLehose Trail

Der Weg führt weiter bis zum Sai Wan Pavillon. Diese sechs Kilometer sind in 2-3 Stunden problemlos zu schaffen, je nach Tempo. Der ganze zweite Abschnitt führt noch weiter bis nach Ham Tin, was ungefähr weitere drei bis vier Stunden benötigen würde.

Der MacLehose Trail in Hong Hong

Die zehn Abschnitte des MacLehose Trails sind sehr unterschiedlich und haben alle ganz verschiedene Umgebung zu bieten. Informationen über die Abschnitte des Trails, zu Länge, Hin- und Rückreise findest du auf der Homepage von Discover Hong Kong.

Es lohnt sich auf jeden Fall sehr, bei einem Hong Kong Besuch einen Extratag fürs Wandern einzuplanen.

2 Kommentare

  • Christina sagt:

    Wow. Von Hong Kong hätte ich mir ja viel erwartet ;), aber nicht diese traumhafte Natur.

    • Sarah sagt:

      Ich war doch auch sehr überrascht von den vielen Wanderwegen und der schönen Natur. Das tolle daran ist auch, dass man keine langen Wege auf sich nehmen muss, um dorthin zu gelangen. Es ist nur ein Katzensprung und schon ist man auf einem Trail mitten in der Natur.

Leave a Comment