Schweiz

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Mit dem Auto durch Glarus und Uri und dabei die schönsten Wasserfälle bestaunen. Genau das haben wir gemacht und dabei die Idylle gefunden, die Postkarten schmückt. Hier gibts die Tour zum Nachfahren.

Was macht man an einem Tag ohne Kinder? Wir fahren Auto – einfach weil wir es können. Oder besser gesagt, weil wir es mit unseren Kindern eben nicht können. Alle, die diesem Blog schon länger folgen wissen, dass das durch die Reiseübelkeit unserer kleinen Mitreisenden nicht mehr möglich ist. 

Nachdem wir uns zuerst Kaffee und Gipfeli beim Bäcker gönnen, springen wir in die Karre und düsen los, raus aus Zürich. Wir fahren am Zürichsee entlang Richtung Innerschweiz und kurz vor dem Walensee biegen wir ab nach Glarus. Hier fahren wir tiefer in die Berge, die Gegend wird einfacher und irgendwie rauer. Aber auch schöner. Bereits jetzt fühlt sich die Fahrt wie Freiheit an. Wir können machen was wir wollen!

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Erste Ausblicke im Glarnerland.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Umgeben von den Glarner Alpen.

Nach 1 1/4 Stunden Autofahrt erreichen wir unser erstes Ziel: den Diesbachfall. Wir können ihn schon von der Strasse sehen und als wir aus dem Auto steigen, hören wir das Tosen. Es führt ein kurzer Weg vom Parkplatz zum Wasserfall, nur ein paar Minuten zu gehen. Für mich reicht ein erster Blick und ich weiss, dass dieser Wasserfall wohl schwer zu topen sein wird.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Ein erster Blick zum Diesbachfall.

Der Wasserfall ist schon am Fuss wunderschön anzusehen und er kann auch aus nächster Nähe, etwas weiter oben, bestaunt werden. Angeblich gehört er zu den schönsten Wasserfällen der Schweiz. Sobald wir uns dicht neben den Wasserfall stellen, müssen wir aufpassen, dass wir nicht abrutschen. Der schmale Weg ist matschig und aufgeweicht. Die Kraft des Wassers ist unglaublich und ich bin bereits jetzt überglücklich, dass wir hier her gekommen sind. Wasserfälle gelten wohl nicht umsonst als Kraftort. Ich fühle mich gut und bin glücklich, dass ich hier sein darf.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Gewaltige Wassermassen am Diesbachfall.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Wer findet mich?

Wir fahren weiter und nach nur 10 Minuten, kurz nach dem Beginn des Klausenpasses, legen wir bereits den nächsten Stopp ein. Hier wollen wir uns den Berglistüber Wasserfall ansehen, welcher es auf Instagram zu einiger Berühmtheit gebracht hat. Das liegt nicht zuletzt an seinem blauen Wasser und natürlich auch an der einfachen Erreichbarkeit. Auch hier sind es nicht mehr als ein paar Minuten von der Hauptstrasse bis zum Ziel.

Die beiden Wasserfälle sind total unterschiedlich. Der Diesbachfall hat mich vor allem durch seine Wildheit und Kraft begeistert, während der Berglistüber durch Perfektion glänzt. Er sieht tatsächlich makellos aus. Der Wasserfall kann von vorne besichtigt werden und wer hinter den Vorhang aus Wasser stehen will, macht dies – gemäss Beschilderung – auf eigene Gefahr.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Der Berglistüber Wasserfall am Klausenpass.

Von Glarus nach Uri über den Klausenpass

Die Fahrt über den Klausenpass gestaltet sich erwartungsgemäss mit herrlicher Aussicht. Die Alpenpässe in der Schweiz sind einfach immer wieder ein Highlight. Der Klausen ist wild-romantisch und irgendwie auch etwas unwirtlich. Dennoch kommen wir an einigen Siedlungen vorbei. Verlassen ist die Gegend auf dem Pass nicht. Die Passhöhe erreichen wir auf 1948 M.ü.M.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Herrliche Aussichten am Klausenpass.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Fahrt über den Klausenpass.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Der Klausenpass verbindet Glarus und Uri.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Der Klausenpass ist eine raue Gegend.

Eigentlich haben wir vor, in Unterschächen eine Wanderungen auf die Brunnialp zu unternehmen. Im Dorf angekommen stehen wir vor dem Wegweiser „Aesch – Kraftort“ und „Wasserfall“. Wir disponieren kurzerhand um und entscheiden uns für diesen Weg. Alle guten Dinge sind drei und irgendwie zieht es uns dahin. 

Von Unterschächen sind es 40 Minuten zu Fuss nach Äsch. Die Zufahrt mit dem PKW ist mit einer Bewilligung möglich, die es direkt nach dem Stoppschild zu erwerben gibt. Dort hängt eine Art Briefkasten mit Umschlägen drin. Das System ist ganz einfach: 10.- in den Umschlag legen, Zettel mit Autonummer aufschreiben und hinter der Windschutzscheibe hinlegen und den Umschlag in den Briefkasten schmeissen.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Bewilligung holen für die Zufahrtsstrasse nach Äsch.

Bei der kurzen Fahrt nach Äsch legen wir dennoch einen Stopp ein. Der Weg wird von Kühen und Ziegen versperrt. Sie machen die Idylle perfekt. Wir können nicht anders als aussteigen und voller Entzücken die Ziegen hinter den Ohren kraulen.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Zufahrt zur Alp Äsch.

Kurz darauf erreichen wir den Kraftort Äsch. Hier scheint die Zeit stillzustehen und obwohl ich das Wort hier schon verwendet habe: Idylle scheint es am besten zu treffen. Der Stäuben Wasserfall donnert hinter den Hütten herunter und dominiert die Szenerie. Schafe, Kühe und Hühner streunen über die Weide. Hier werde ich sofort an Kindheitstage auf der Alp bei meinem Grossvater erinnert, von denen ich nun begeistert erzähle. Weit und breit niemand da, draussen in der Natur, nur eine Hütte. Herrlich einfach, herrlich entspannend. Wobei der Aspekt mit der Entspannung erst im Erwachsenenalter an Bedeutung gewinnt. Als Kind war es einfach ein grosses Abenteuer.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Der Stäuben Wasserfall auf der Alp Äsch.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Nicht mehr als ein paar Hütten und eine kleine Kirche.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Schafe laufen frei herum und leben ihr schönes Leben.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Genussmoment auf der Alp Äsch in Uri.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Die ganze Pracht des Stäuben Wasserfalls.

Wir spazieren etwas herum, laufen zwei, drei Wegbiegungen weiter und lassen es uns nicht nehmen, unsere Füsse im eiskalten Bergbach zu baden. Wobei, baden ist etwas weit ausgeholt. Länger als zehn Sekunden schaffen wir nicht, sonst werden unsere Füsse taub. So kalt ist es. Aber danach fühlen wir uns wie neugeboren.

Und so sitzen wir da, mit nackten Füssen auf der Alp Äsch und dann kommt er wieder zum Vorschein: Unser Wunsch vom langsamen Leben. Frei sein von Verpflichtungen und Zwängen, einfach nur im Hier und Jetzt leben. In der Natur sein, von morgens bis abends. Draussen spielen, lachen und leben. Wir sprechen darüber, wo und wann wir das erreichen wollen. Aber für jetzt ziehen wir die Schuhe wieder an und machen uns auf den Heimweg.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Die Füsse im eiskalten Bergach baden.

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Der Wunsch nach einem anderen, langsamen Leben wird immer stärker….

Diesbach, Berglistüber und Stäuben: Drei Wasserfälle am Klausenpass

Erstmal machen wir uns aber zurück in die Stadt.

Auf der Alp Äsch gibt es von Juni bis September auch eine Gasthütte, die jeweils am Samstag, Sonntag und am 1. August geöffnet ist. Auf Anfrage öffnet sie auch unter der Woche.

Dieser Ausflug ist in einigen Teilen spontan entstanden. Wir wussten zwar, wo wir ungefähr hinfahren wollen, haben aber unterwegs entschieden, was wir uns anschauen und wo wir wandern – oder eben nicht. Auch wenn es nur ein paar Stunden sind, so ist das Unterwegs sein spannend. Wir haben drei wunderschöne Wasserfälle gefunden, alle einzigartig in ihrer Pracht, und wir haben das erste Mal den Klausenpass befahren. 

Ein erholsamer Tag geht für uns zu Ende und für dich haben wir die optimale Tour zum Nachfahren gefunden. Spannend ist sie auch desshalb, weil es noch unendlich viele Naturschönheiten unterwegs zu bestaunen gibt. 

Warst du in dieser Gegend auch schon auf Entdeckungstour?

Über die Autorin

Hauptsache unterwegs - egal ob alleine, als Paar oder mit der ganzen Familie. Von der Langzeitreise als Backpackerin bis hin zur Familienreise vor der Haustüre geht alles. Einen besonderen Fokus setze ich auf das Thema Nachhaltigkeit. Komm mit und entdecke mit mir die Welt. Es gibt noch so viele Abenteuer zu erleben!

Keine Kommentare

    Kommentieren