Der Amerika Rückblick ins Netz April 2015

Was hat der April für Amerika-Perlen ins Netz gebracht? Wie jeden Monat habe ich die Blogospähre durchstöbert und dir die besten Artikel rausgesucht. Einmal von Nord nach Süd durch Amerika!

Noch nicht lange ist es her, als ich in den USA den Joshua Tree Nationalpark besucht habe. Und das im Winter, was alles andere als Hauptsaison ist. Aber genau deswegen war dieser Besuch ein ganz besonderes Highlight. Wir waren fast die einzigen im Nationalpark und konnten ihn ganz für uns geniessen. Das geht nicht nur mir so, auch Tiffany ist begeistert von der Winterzeit in den amerikanischen Canyons und zeigt in ihrem Bericht auf, welche sich ganz besonders lohnen, während dieser Zeit zu besuchen.

Ein ganz anderes Thema, aber eines, dass bei jeder Amerikareise auftaucht: Essen. Die Amerikaner haben keine Ahnung vom Essen und abgesehen von Fast Food gibts nichts? Angelika hat die Küche in Chicago getestet und: Sie ist begeistert!

Im Joshua Tree Nationalpark in den USA.

Wie ist das eigentlich mit der Karibik, wie gut kennst du dich da aus? Es gibt da ja unzählige Inseln. So auch Curacao, wo Feli eben erst war und ausführlich beschreibt, wie es dort ist und was es alles zu tun gibt.

Ute hat vor kurzem auch das Inselleben genossen, jedoch in Mexiko. Dort hat sie sich in die kleine Insel Holbox verliebt. Aus den geplanten drei Tagen wurden drei Wochen. Sagt das nicht schon genug über dieses Paradies aus?

Aber wie vielseitig Mexiko ist, habe ich dir ja auch schon in meinen Beiträgen auf dem Blog erzählt. Oliver und Chizuru haben dort eine Gegend besucht, worauf ich ganz schön eifersüchtig bin! Denn seit ich vor Jahren einmal eine Dokumentation über den Cooper Canyon gesehen habe, ist die Zugfahrt dorthin ein kleiner Traum von mir. Schon der erste Teil ihres Berichtes fasziniert mich und das heisst, es gibt wieder mal einen Ort mehr auf meiner Bucket List!

Aber zurück zu den Inseln… Lena hat mir Bocas del Toro zurückgebracht. Man kann den Ort mögen oder nicht, aber diese Farbenpracht auf den Inseln vor Panama ist doch etwas ganz spezielles. Durch ihre lebendige Erzählkunst laufen meine Erinnerungen und Lenas Erlebnisse in meinem Kopfkino zusamen..

Bocas del Toro in Panama

Caroline hat es ins Unbekannte gezogen und findet in Uruguay das ihrer Meinung nach einsamste Dorf der Welt. Ihren Bildern nach zu urteilen gefällt mir die Einsamkeit!

Vom südlichsten Punkt Südamerikas hören wir ja immer wieder: Ushuaia. Aber vom nördlichsten? Der liegt in Kolumbien, in La Guajira. Madlen erzählt von dort und auch über die Umstände, wie ein Ausflug mit richtig schlechten Gefühlen enden kann.

Jana ist auf Südamerika Tour und zur Zeit in einem meiner absoluten Lieblingsländer: Bolivien. Warum Lieblingsland? Bolivien ist einfach bildgewaltig! Diese Farben! Diese Landschaften! Da bin ich mit einer Beschreibung überfordert. Deswegen empfehle ich dir Janas Zusammenstellung ihrer Instagrambilder aus Bolivien. In La Paz war Jana dann auch noch beim Wahrsager und hat sich ihre Zukunft aus Cocablätter lesen lassen…

 

Leave a Comment