Summer in the city – welche 5 Orte in Bern mir den Sommer gerettet haben

Der Morgen ist neblig, die Sonnenstunden werden kürzer und überall gibts Vermicelle im Angebot – der Herbst ist in der Schweiz angekommen.

Ich hab‘ den Sommer in der Schweiz genossen, oft in meiner Heimatstadt, in Bern. Für eine Reisesüchtige ist es schwer, den ganzen Jahresurlaub am selben Ort zu verbringen. Um genügend Kleingeld für meine Weltreise zusammenzusparen, habe ich mir das aber fest vorgenommen und auch durchgehalten. Was aber habe ich eigentlich den ganzen Sommer über getrieben?

Hier zeige ich dir meine 5 liebsten Plätze in Bern. Diese Orte haben mir den Sommer gerettet und mich ab und zu für ein paar Stunden vom Alltag entfliehen lassen, manchmal habe ich mich sogar ein klein wenig wie im Urlaub gefühlt.

 

Berns Lauben

Um einfach ein bisschen durch Bern zu schlendern, dem Müssiggang zu fröhnen und die gemächliche Ruhe an einem schönen, sonnig warmen Nachmittag zu geniessen, sind Berns Arkaden einfach perfekt. Ein Rundgang durch die Stadt führt so mit einem Schaufensterbummel bis in die Altstadt unterhalb der Zytglogge, fast bis zum Bärengraben und das alles erst noch schattenspendend.

Die Berner Altstadt

Shopping in der Berner Altstadt

Die Altstadt von Bern.

 

Rosengarten

Der Ausblick vom Rosengarten über die Stadt Bern und die Aareschlaufe ist mit nichts zu vergleichen. Der idyllische Park mit rund 220 Rosenarten und einer Teichanlage bietet Erholung pur. Touristen mischen sich dort mit Einheimischen und die gemütliche Stimmung beruhigt jedes erhitzte Gemüt sofort. Über den ganzen Park verstreuen sich kleine Grüppchen von Jugendlichen, knutschende Pärchen oder Grosseltern, die mit ihren Enkeln spielen.

Der Weg zum Rosengarten in Bern.

Sicht von Rosengarten über Bern.

 

Wasserspiel auf dem Bundesplatz

Wenn’s so ein richtig heisser Nachmittag ist, die Zeit fehlt um zur Aare runter zu pilgern oder sogar der Weg zum Rosengarten zu anstrengend ist, bietet sich der Bundesplatz an. Am Wasserspiel direkt vor dem Bundeshaus erfreuen sich alle Jungen und Junggebliebenen.

Zieh die Badehose an, lass dein inneres Kind raus und spring schreiend durch die Wasserfontänen!

Das Bundeshaus in Bern.

Das Wasserspiel vor dem Bundesplatz.

 

Gurten

Der Gurten ist Berns Hausberg, wo dich die Gurtenbahn in 5 Minuten auf 864 Meter hinauftransportiert. Im Sommer kannst du auf dem „Güsche“ während dem Gurtenfestival abrocken, ansonsten einfach den Blick auf die Stadt geniessen oder eine Mini-Wanderung unternehmen.

Der Aussichtsturm auf dem Gurten.

Sicht vom Gurten über die Stadt Bern.

Bern vom Gurten gesehen.

Die Gurtenbahn.

 

Die Aare

Das absolut Beste aber was Bern zu bieten hat, ist die Aare. Dieser Fluss entspringt den Aletschgletschern im Grimselgebiet und mündet in den Rhein. Alle sind im Sommer an oder in der Aare, im Marzilibad, im Eichholz Camping oder irgendwo an der Aare entlang.

Volkssport Nr. 1 im Sommer ist eine Gummibootfahrt auf der Aare. Eingewassert wird üblicherweise in Schwäbis bei Thun, wo es dann in ungefähr 4 Stunden bis nach Bern geht. Wenn nicht schon unterwegs irgendwo eine Cervelat, die Schweizer Nationalwurst, gegrillt wird, dann aber sicher an der Endstation im Eichholz in Bern.

Die Aare

Bern ist eine kleine und gemütliche Stadt, hat aber viele tolle Plätze und schöne Orte zu bieten. Bern ist entspannend und perfekt, um einen chilligen Sommer zu verbringen.

Was sind deine Lieblingsplätze in Bern?

Leave a Comment