Portugal

Algarve: Die Highlights zwischen Faro und Lagos

Algarve: Die Highlights zwischen Faro und Lagos

Es gibt vieles zu entdecken in der Algarve! Wir zeigen dir einige der schönsten Stopps zwischen Faro und Lagos, inkl. Übernachtungs- und Essenstipp.

*Artikel enthält Werbung*

Die Südküste der Algarve hat so viele wunderschöne Orte und Strände zu bieten, dass wir uns kaum entscheiden können, was wir uns anschauen wollen. Gerade bei der Auswahl der Strände sind wir überfordert. Die vielen Tipps die wir erhalten, machen die Wahl auch nicht einfacher….

Marktstadt Loulé

Wir starten unseren Trip, der uns grob entlang der Südküste der Algarve führt, etwas im Landesinnern, in der Kleinstadt Loulé. Warum es uns genau dahin zieht, wissen wir anfangs nicht. Es hört sich sympathisch an und das Bauchgefühl stimmt. Wir wählen ab und zu eine Destination rein nach Bauchgefühl aus und hatten damit immer gute Erfahrungen – so auch in Loulé.

Was wir bisher in der Algarve vermisst haben, finden wir in Loulé: eine authentische Stadt, die sich nicht ausschliesslich auf den Tourismus konzentriert. Es gibt kaum Läden mit Touristen-Ramsch und wenn es denn Souvenirs zu kaufen gibt, sind es hübsche Töpferwaren oder hochwertige Lederartikel. Die Altstadt ist etwas runtergekommen, aber auch nur bis zu dem Punkt, in dem es noch hip erscheint. Wir sind zufrieden, genau das gefällt uns.

Algarve: Die Highlights zwischen Faro und Lagos

In Loulé

Planlos schlendern wir durch die Altstadt und bleiben bei der Taverne O Postigo hängen. Gleich davor werden Steine graviert und unsere Kinder können sich davon kaum losreissen. Also setzen wir uns dazu und sogleich werden wir mit getrockneten Feigen, welche mit Nüssen gefüllt sind, beschenkt. Unsere Kinder kriegen noch eine Flasche Wasser dazu. In Portugal sind wir noch nie so beschenkt worden, wie in Loulé.

Einen Besuch in der Markthalle lassen wir uns nicht entgehen. Diese ist besonders hübsch und bietet regionale Köstlichkeiten an. Wir besuchen Loulé unter der Woche. Am Samstag verwandelt sich das verschlafene Städtchen jedoch in eine lebhafte Marktstadt, da viele Bäuer:innen nur an diesem Tag ihre Waren verkaufen. Bestimmt lohnt sich auch der samstägliche Besuch!

Der schönste Strand der Algarve

Die Küste der Algarve ist übervoll mit wunderschönen Stränden und egal wen ich frage, es kommen immer wieder neue Tipps und angebliche „schönste Strände“ dabei raus. Wir haben mittlerweile auch einige Top-Strände hier gesehen und müssen zugeben, dass alle ihre ganz besonders schönen Seiten haben. Manchmal sind es kleine Buchten, manchmal kilometerlange Sandstrände, manchmal zerklüftete Felsen – so viele Naturschönheiten.

Der Strand São Rafael, ganz in der Nähe von Albufeira, gehört aber definitiv zu unseren Highlights. Und im Frühling ist die Umgebung mit wilden Blumen überwachsen und die Aussicht noch spektakulärer gestalten.

Während zur einen Seite der Strand gross und breit ist und mit einem Restaurant auch die Möglichkeit zur Verpflegung besteht, besticht er in der anderen Richtung mit hübschen Felsformationen und kleinen Höhlen, die erforscht werden können. Eine perfekte Mischung! Zudem ist der Strand im April fast menschenleer und wir können uns kaum sattsehen.

Algarve: Die Highlights zwischen Faro und Lagos

Der Strand Sao Rafael in der Algarve.

Algarve: Die Highlights zwischen Faro und Lagos

Wunderschöne Felsformationen an der Algarveküste.

Die Felsformation Algar Seco

Carvoeira ist ein sympathischer, kleiner Touristenort, welchen wir passieren, als wir auf dem Weg zu der Felsformation Algar Seco sind. Auch dieser Ort hat sich durch strenge Bauvorschriften vor hässlichen Betonklötzen retten können und bietet dadurch ein hübsches Stadtbild.

Algar Seco ist eine nahegelegene Felsformation, die über Jahrhunderte von Wind und Wellen ausgewaschen wurde und so viele Höhlen und Gänge entstanden sind. Einige Gänge wurden jedoch auch künstlich angelegt und heute sind diese eine beliebte Attraktion für Tourist:innen.

Die Gänge zu erkunden macht Spass und unsere Kinder sind erpicht darauf, einen Piratenschatz zu finden. Wir wandern umher und es führen sogar in die Felsen eingehauene Treppenstufen über das Gestein. Definitiv ein Highlight.

Algarve: Die Highlights zwischen Faro und Lagos

Die Klippen von Algar Seco.

Algarve: Die Highlights zwischen Faro und Lagos

Die Höhlen von Algar Seco.

Algarve: Die Highlights zwischen Faro und Lagos

Algar Seco in der Algarve.

Algarve: Die Highlights zwischen Faro und Lagos

Ein Piratenschiff!

Direkt daneben wartet auch schon die nächste Attraktion: Der Boardwalk. Diese sind in der Algarve ab und an zu finden und ich finde sie Klasse. Sie sind schön anzusehen, greifen nicht sonderlich in die Natur ein und sind für alle zugänglich. So können Familien mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrende auch problemlos die wunderschönen Klippen der Algarve geniessen.

Dieser Weg ist 600 Meter lang und erklärt unterwegs Wissenswertes zu den Klippen, Flora und Fauna. Ein sehr schöner Weg.

Algarve: Die Highlights zwischen Faro und Lagos

Der Boardwalk von Algar Seco.

Ein Strand ist nie genug

Auf dem Rückweg nach Lagos legen wir einen Halt am Strand Três Irmãos ein. Dieser liegt ganz am Ende der Küste von Alvor und geschützt in einer kleinen Bucht liegt ein hübsches Restaurant.

An diesem Ende des langen Strandes lässt es sich hervorragend planschen, Sandburg bauen und geniessen. Im April weht teils noch ein kühler Wind, von dem wir aber in dieser Bucht nicht viel bemerken.

Algarve: Die Highlights zwischen Faro und Lagos

Am Strand Três Irmãos an der Algarve.

Algarve: Die Highlights zwischen Faro und Lagos

Die Strände der Algarve….

Fast schon wieder zurück in unserem Hotel in Lagos, lassen wir uns einen Abstecher zur Ponta da Piedade nicht nehmen. Diese 20 Meter hohe Felsklippenlandschaft gilt als die Schönste Portugals. Im Westen können wir bis nach Sagres sehen und im Osten ist der lange Strand Meia Praia und Lagos zu erspähen.

Auf der Klippe thront ein Leuchtturm, vor diesem wir parken können. Es sind alle möglichen Strände zu erreichen und auch der Wanderweg von Lagos nach Luz führt hier entlang.

Algarve: Die Highlights zwischen Faro und Lagos

Die Ponte de Piedade bei Lagos.

Das Hotel Vila Galé in Lagos

Wir wählen als Basis für unsere Algarve-Erkundungen das Hotel Vila Galé in Lagos. Das ****-Haus überzeugt uns nicht nur von der Qualität, sondern auch weil Kinder höchst willkommen sind.

Das Vila Galé beherrscht den Spagat zwischen geruhsamem Ambiente und der Liebe zu Kindern in Perfektion. In unserer Junior Suite wartet beispielsweise ein Zelt auf unsere Kinder! Wie cool ist denn das? Natürlich darf man sich fragen, was der Sinn eines Zeltes in einem Hotelzimmer ist – wenn man erwachsen ist. Die Kinder finden es einfach nur mega toll und geniessen ihren „Camping-Ausflug“. Jürgen und ich hingegen geniessen in erster Linie die Aussicht von unserem Balkon. Morgens können wir sogar den Sonnenaufgang vom Bett beobachten.

Algarve: Die Highlights zwischen Faro und Lagos

Was für eine Sicht aus dem Hotelzimmer!

Wir sind überzeugt vom Kinderangebot in der Vila Galé. Im Kidsclub, welcher sehr hochwertig gemacht ist, finden sie nebst vielen Spielsachen auch eine dezente Animation. Unsere Tochter lernt Bogenschiessen und ist mächtig stolz auf ihr neuerworbenes Können. Auch die Wasserrutschen, die speziell für Kleinkinder gemacht sind, haben es ihr angetan. Es ist einfach immer wieder schwierig, sie hier wegzubringen…

Das Haus bietet für alle Altersgruppen und Vorlieben das Beste. Die grosse Poollandschaft (der grösste Pool in Portugal), ein Spa-Bereich und drei Restaurants machen es fast nicht nötig, das Hotel zu verlassen.

Unterwegs in Lagos

Dennoch wollen wir uns den Besuch eines traditionellen portugiesischen Restaurants nicht nehmen lassen und essen im Restaurante Dom Sebastião zu Abend. Die portugiesische Küche bietet – gerade hier an der Küste – eine Menge Fischgerichte an und uns wird auch gleich eine Auswahl an Fischen zu Tisch gebracht.

Als Vegetarierin winke ich dankend ab, aber es gibt einige Gerichte ohne Fleisch zur Auswahl. Ich entscheide mich für Couscous mit Grillgemüse und einem grossen Salat mit Avocado und Birne. Beide Gerichte sind super lecker und auch Jürgen ist begeistert von seinem Eintopf mit Huhn.

Das Restaurant liegt mitten in der Touri-Meile von Lagos und wäre daher wohl nicht unsere erste Wahl gewesen. Es ist uns aber empfohlen worden und diese Empfehlung können wir so weitergeben. Sehr hochwertig und lecker, ausserdem haben wir einige einheimische Stammkund:innen bemerkt, was immer ein gutes Zeichen ist.

Ideen für deinen Algarve-Roadtrip

Es gibt noch so vieles zu sehen und wir konnten uns kaum entscheiden, was wir uns in zwei Tagen anschauen wollten. Hier ein paar Ideen, ohne diese selber erlebt zu haben. Aber vielleicht hilft es dir ja bei der Zusammenstellung deiner Reise in der Algarve:

  • Farol de Alfanzina
  • Arco Natural
  • Arco de Albandeira
  • Olhão
  • Praia da Fuseta
  • Naturpark Rio Formosa

Noch mehr Inspiration für die Algarve und Portugal gibts auf dem Blog!

Welches sind deine Highlights der Küste der Algarve?

Wir wurden auf diesem Roadtrip von Tourism Algarve unterstützt und vom Hotel Vila Galé eingeladen. Planung, Route und Meinung sind jedoch unsere eigenen. Vielen Dank für die Unterstützung.

Über die/den Autor/in

Früher als soloreisende Backpackerin, bin ich heute am liebsten mit der ganzen Familie unterwegs. Ich lebe, reise und arbeite auf der ganzen Welt und geniesse es, Jürgen und unsere Kids immer mit dabei zu haben. Mein Herz schlägt für Hawaii, Kryptowährungen und Schokoladeneis. Mein Ziel ist finanzielle Freiheit für mich und meine Familie.

Keine Kommentare

    Kommentieren