Warum Caye Caulker wirklich gefährlich ist

Die super kleine Insel ein paar Kilometer vor der Küste von Belize hat es in sich. Caye Caulker, ein tropisches Paradies, das aber auch seine Tücken hat. Es ist sogar richtig gefährlich. Anfangs komme ich gestresst vom Reisen an, suche eine Unterkunft, handle Preise aus, das übliche Spiel eben. Ankunft im Paradies Caye Caulker in Belize.

Aber nur ein paar Stunden später fange ich an, mich zu entspannen. „Go Slow” ist das Motto hier. Ein paar Tage später liege ich morgens mit einem Kater, ohne Geld, aber mit einem braungebrannten Typen in einer Hängematte. Meine Gedanken drehen sich darum, wo ich letzte Nacht meine Schuhe verloren habe. Aber nur kurz, denn so wichtig ist das eigentlich gar nicht. Schuhe werden überbewertet. Jedenfalls auf Caye Caulker.

Go Slow auf Caye Caulker.Paradiesinseln Caye CaulkerCaye Caulker, wer will hier schon wieder weg?

Was da passiert ist? Caye Caulker.

Wer mich kennt weiss, dass ich nicht der typische Party-Backpacker bin. Ich mags gemütlich und ruhig, lange Gespräche und einen schönen Sonnenuntergang. Aber der Reagge Vibe der Insel hat mich seit dem ersten Schritt, den ich darauf gemacht habe und hat die Kontrolle übernommen.

Mittlerweile laufe ich nur noch barfuss rum, egal ob ich in den Supermarkt, die Bank oder die Reagge Bar gehe. No Big Deal, ich bin bei weitem nicht die einzige. Barfuss, ohne Shirt und mit entspanntem Schritt gehts hier vorwärts. Es gibt keine Autos auf der Insel, nur Golf Carts. Hier entschleunigt jeder, sogar ich.

Go Slow auf Caye Caulker in Belize.

Ich bleibe länger als geplant, morgens um 10 Uhr, wenn ich dem Hostel mitteilen muss ob ich noch eine Nacht bleibe, entscheide ich mich jeweils spontan, noch eine dranzuhängen. Ganz einfach aus dem Grund, weil ich mich nicht um die Weiterreise kümmern mag. Da müsste ich ja denken und das ist anstrengend.

Das hier immer jemand mit Dreadlocks auf den Strassen rumtanzt und mich alle Typen mit „Hey Mama” ansprechen, finde ich mittlerweile fast so normal wie nach dem Aufstehen morgens mal eben nen Joint zu drehen. Die Tage ziehen dahin, sie bestehen aus Essen, Hängematte, Schnorcheln und und ganz viel Reagge.

Immer wieder Reagge in Caye Caulker in Belize.

In Belize wird englisch gesprochen und die karibische Kultur bestimmt, woher der Wind weht. Als ich eines morgens doch beschliesse wegzugehen, fällt es mir unglaublich schwer. Aber ich weiss, wenn ich weiter hier bleiben würde, hätte ich in fünf Jahren vier Kinder am Rockzipfel hängen und einen Mann, der zwar unglaublich sexy ist, aber mit höchster Wahrscheinlichkeit das ganze Geld verkiffen würde.

Also fasse ich all meine Willenskraft zusammen und gehe.

Sonnenuntergang auf Caye Caulker.

Damit du aber auch noch einige brauchbare Infos von mir kriegst und du Caye Caulker selber auschecken kannst, hier das wichtigste:

 

Anreise

Caye Caulker erreichst du per Fähre von Chetumal aus Mexiko (ca. 3-3.5 Stunden mit Halt und Immigration auf Caye Amergis) oder von Belize City (1 Stunde). Die Fahrt aus Mexiko ist teuer und kostet um die 60 USD, nach Belize City gehts für 15 USD.

 

Unterkunft

Auf Hostelworld sind nur etwas zwei oder Budgetunterkünfte auf Caye Caulker ausgeschrieben, was den Eindruck erweckt, dass es sonst nicht viel gibt. Es hat aber in jeder Ecke Unterkunftsmöglichkeiten.

Ich bin im Bella’s Backpackers untergekommen. Für ein Partyhostel ist es eigentlich gar nicht so laut und wenn, dann eher ausserhalb. Es hat Dorms neben der Gemeinschaftsküche, die sind natürlich eher dem Lärm ausgesetzt. Aber die Dorms im Parterre sind eigentlich ganz angenehm. Das Bellas hat mir – nebst den Leuten – besonders gefallen, weil es einen eignen Zugang zum Meer hat und gratis Kanus und Fahrräder bereitstehen. Eine Nacht im Dorm kostet 25 Belize Dollar, es hat aber auch Einzelzimmer und Zelte können auch aufgestellt werden.

Inselleben auf Caye Caulker in Belize.

 

Essen

Das Essen auf Caye Caulker ist super gut, aber nicht billig. Es gibt unzählige leckere Restaurants. Besonders lecker kannst du – vor allem fürs Frühstück – im Cafe Paradiso essen. Wish Willy ist eine bekannte Adresse für lokales Essen, das Menu kostet 20 Belize Dollar.

 

Ausgehen

Zum Sonnenuntergang trifft sich gefühlt die halbe Insel am Split. Das ist die Stelle, wo vor einiger Zeit ein Hurrikan die Insel enzwei geteilt hat. Dort wird gebadet, gechillt und mit einem Happy Hour Drink auf den Sonnenuntergang gewartet. Abends gibt es eigentlich nur eine Wahl, da es gar nicht viel anderes gibt: Die Reggae Bar. Ab 11 Uhr ist das der Place to be und dann geht es so richtig los.

Unterwasserwelt in Caye Caulker. Photocredit an meinen Mitreisenden Finne Eero. Danke für das Bild!

Unterwasserwelt

Hier gibt es das zweitgrösste Riff der Welt und die Unterwasserwelt ist spektakulär. Eigentlich das schönste, was ich bisher gesehen habe. Tauchausflüge werden überall angeboten, natürlich auch in das bekannte Blue Hole. Auch wenn du nicht tauchst, du musst unbedingt mit einem Boot rausfahren und schnorcheln gehen. Das Bellas Hostel ist Ausgangsbasis für Schnorcheltouren mit Jacob und Shorty, welche ich wärmstens empfehlen kann. Die beiden machen einen tollen Job und während meinem Schnorchelausflug haben wir Stachelrochen, Haie und Schildkröten gesehen, um nur die spektakulärsten zu nennen. Unbedingt im Bellas vorbeischauen und die Tour mitmachen!

Viel Spass auf Caye Caulker!

 

Aber ich habe dich gewarnt: Es ist gefährlich hängenzubleiben!

 

13 Kommentare

  • Step sagt:

    na das hört sich doch gut an – so als wäre es der geeignete platz gewesen, dein heimweh wieder zu überwinden – sogar eher so, als hättest du jetzt heimweh nach caye caulker 🙂

    belize ist noch ein weisser fleck auf meiner landkarte, ich werde es aber meiner für mindestens 3 menschliche leben reichenden liste an möglichen reisedestinationen hinzufügen 😉

    • Sarah sagt:

      Genau so ist es! 🙂
      Belize will ich in Zukunft auch noch genauer bereisen, es scheint ein sehr spannendes Reiseland zu sein. Aber wie du sagst, die Reisepläne reichen für die nächsten drei Leben!

  • Florian sagt:

    Hehe, so kann man das auch sagen.

    Ob Du’s glaubst oder nicht, ich war nur 1 Nacht auf der Insel, ging leider nicht anders.

    Jeder auf der Insel meinte nur: „Jetzt stress doch nicht so“ 😉

  • Nils sagt:

    Ich kann mir kaum etwas schöneres vorstellen als an diesem traumhaften Stück Erde hängen zu bleiben. Wenn diese Bilder nicht Erholung versprechen dann weiss ich auch nicht. Cooler Bericht und Belize kommt damit auch auf meine viel zu lange Reiseliste 😉

    • Sarah sagt:

      Tja, das mit der Reiseliste ist ja immer so ne Sache. Vor allem verkleinert sie sich nicht je mehr man reist, sie vergrössert sich immer nur! 🙂

  • Sylvana sagt:

    wow das hört sich ja super an =)
    Ich glaube ich habe ein neues Reiseziel 😀
    Übrigens dein Schreibstil gefällt mir wirklich gut. Ich stöbere mal weiter hier durch!
    Liebe Grüsse, Sylvana

    sylvana graeser blog&fotografie

  • Hallo, bin gerade in San Cristóbal de las Casas, es ist also noch ein paar Tage bis Belize. Zu Deinem Anreisetipp zu Cabe Caulker. Kostet es 15 US$ mit dem Bus von Chetumal nach Belize City oder von Caulker nach Belize City? Wir laeuft es eigentlich mit dem Geldwechsel an der Grenze vom mexikanischen auf belizisches Geld und nachher wieder auf guatemaltekisches? Wie waren die Bloggertreffen? Gruss Herbert

    • Sarah sagt:

      Die 15 USD beziehen sich auf die Fähre von Caye Caulker nach Belize City. Der Geldwechsel ist ganz einfach an der Grenze. Dort kann überall schnell und einfach gewechselt werden. Viel Spass!

  • […] Ort auf Erden kann ich unmöglich bestimmen. Es gibt so viele wunderschöne Plätze wie die Insel Caye Caulker in Belize oder der kleine Ort Kampot in Kambodscha. Aber zuletzt habe ich mich total in Nicaragua […]

  • […] ist eines der schönsten Erlebnisse überhaupt. Das letzte Mal als ich das erleben durfte, war ich im Riff vor Caye Caulker am schnorcheln. Das Riff vor Belize ist das zweitgrösste der Welt und die Gegend vor allem bekannt für das […]

  • […] wie ein kleiner Entdecker fühlen. Um die Schönheit der Karibik kennenzulernen, lege ich dir Caye Caulker in Belize oder die Yucatan Halbinsel in Mexiko ans Herz. Aber du findest überall wunderschöne […]

Kommentar schreiben

Or