Lucy und der Winter in Zürich

Obwohl Zürich zugegebenermassen eine Sommerstadt ist – Der See! Die Badis! Die Openairs! – kann man sie natürlich auch im Winter besuchen. Oder man lebt da, so wie ich. Da nimmt man alle Jahreszeiten mit. Was aber macht man in einer Sommerstadt im Winter? 

Tatsächlich gibt es in Zürich eine Unmenge an Dingen, Plätzen und Veranstaltungen, die es zu besuchen gibt. Faszinierend ist auch immer wieder, wie unterschiedlich ein Stadtteil zu verschiedenen Jahreszeiten daherkommt und so ein ganz anderes Bild hinterlässt. Auch Zürich gibt sich im Winter ganz anders als zur Sommerzeit.

Während der Weihnachtszeit

Wie in jeder anderen Stadt auch, gibt es in der Vorweihnachtszeit auch in Zürich einigermassen spezielle Sachen zu bestaunen. Überall glitzert und glänzt es, es singt und tanzt und es scheint, als wandle man unter Kristallen der Bahnhofstrasse entlang.

Mit Lucy gehts los!

Jedes Jahr Ende November wird mit grossem Tara die Zürcher Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet. „Lucy“ – ja, die Beleuchtung hat tatsächlich einen Namen – erhellt die geschäftige Bahnhofstrasse über einen Kilometer in besinnlichem Licht. Fast 12000 Kristalle und doppelt so viele Lichter erhellen die Strasse und sind einen Ausflug wert. Am Abend wo Lucy das erste Mal die Stadt erleuchtet, laden die Geschäfte zum Nightshopping ein und in der Innenstadt überbieten sich die musikalischen Darbietungen mit weihnächtlicher Stimmung.

Zürich glitzert in Lucys Lichtermeer.

Zürich glitzert in Lucys Lichtermeer.

Swarovski Bling Bling im Bahnhof

In der Bahnhofshalle, mitten im Christkindlimarkt, gibt es den Swarovski Weihnachtsbaum zu bestaunen. Mit über 6000 Swarovski-Ornamenten geschmückt, ist dies die wohl teuerste Weihnachtstanne, die ich je gesehen habe. Der Wert des Schmuckes beträgt angeblich eine halbe Million Schweizer Franken.

Christkindlimarkt im Zürcher Hauptbahnhof.

Christkindlimarkt im Zürcher Hauptbahnhof.

Der singende Weihnachtsbaum

Eine ganz andere Art von Tannenbaum ist der Singende am Werdmühleplatz an der unteren Bahnhofstrasse. Es finden täglich Konzerte statt und die Weihnachtszeit hat in der ganzen üblichen Hektik tatsächlich noch etwas besinnliches. Dabei helfen auch die Essensstände, das Nostalgiekarussell und vor allem auch die überschaubare Grösse.

Der singende Weihnachtsbaum in Zürich.

Der singende Weihnachtsbaum in Zürich.

Das Weihnachtsdorf

Es gibt auch in Zürich unzählige Weihnachtsmärkte. Nebst dem Christindlimarkt in der Bahnhofshalle, ist das Weihnachtsdorf am Bellvueplatz einen Besuch wert. Mit dem Opernhaus als Kulisse und direkt am See gelegen, ist bereits die Location top gewählt. Hier lockt dann auch nicht nur der Designmarkt, sondern auch das kulinarische Angebot. Am liebsten natürlich Glühwein mit Raclette, danach eine gemütliche Runde auf dem Eis drehen oder sich im Eisstockschiessen versuchen.

Leckereien im Zürcher Weihnachtsdörfli.

Leckereien im Zürcher Weihnachtsdörfli.

Das Zürcher Weihnachtsdorf.

Das Zürcher Weihnachtsdorf.

Draussen unterwegs

Drinnen sein ist schön und gut, Draussen gefällt es mir jedoch immer besser. Es gibt einfach so viel zu sehen und erleben, da sollte man so viel Zeit wie möglich in der Natur verbringen. Ausserdem gibt es viele spannende Dinge zu unternehmen, so auch in Zürich!

Ice, Ice, Baby!

Wie wärs, wieder einmal die Schlittschuhe zu montieren und übers Eis zu gleiten? Im Winter eines der grössten Vergnügen! In Zürich ist dies an vielen Orten möglich. Besonders schön ist das Eisfeld beim alljährlichen Weihnachtsdorf am Bellevueplatz.

Alternativ lässt sich auch auf der 1930 erbauten Kunsteisbahn beim Hotel The Dolder Grand Runden drehen. Die bis heute grösste offene Kunsteisfläche Europas ist mit der Dolderbahn erreichbar.

Schlittschuhlaufen am Bellevueplatz.

Schlittschuhlaufen am Bellevueplatz.

Auf den Uetliberg

Eine herrliche Sicht auf Zürich und das Umland ist ab dem Uetliberg zu geniessen. Zürichs Hausberg ist auf jeden Fall ein Ausflug wert – und das bei jedem Wetter. Bei Sonnenschein und entsprechender Wetterlage gibts eine herrliche Fernsicht bis zu den Alpen, bei Nebel gibts hier den Blick übers Nebelmeer. Für Familien ist der Planetenweg eine schöne Strecke, die Wanderwege werden im Winter in Rodelbahnen umfunktioniert.

Rasante Schlittenfahrten

Nicht nur auf dem Uetliberg lässt es sich bei Schnee wunderbar mit dem Schlitten runtersausen. Auf der Rodelstrecke von der Alp Egg kann in knapp 4 Km den Berg runtergesaust werden und von Zürich ist es auch nicht weit entfernt. Geübte Schlittler düsen von Bachtel Kulm auf steiler Strecke durch den Wald und anschliessend gemütlicher nach Wernetshausen. Achtung: Der Start ist aber nur zu Fuss zu erreichen.

Schlitten fahren in Zürich.

Schlitten fahren in Zürich.

Ab auf die Piste

In anderthalb Stunden können von Zürich aus super Skigebiete erreicht werden. Rigi, Titlis, Flumserberg, Hoch-Ybrig…. Man hat die Qual der Wahl. Mein persönlicher Tipp: Engelberg. Ein wundervolles Winterpanorama, geeignet zum Langlaufen, Ski- oder Snowboard Fahren oder auch zum Winterwandern. Unbedingt hinfahren!

Panorama in Engelberg

Panorama in Engelberg

Zürich kulturell

Mit über 50 Museen und 100 Galerien wird es Kulturliebhabern in Zürich bestimmt nicht langweilig. Da weiss man schon fast nicht, wo man eigentlich hinsoll. Hier ein paar Tipps von mir in loser Reihenfolge.

  • Landesmuseum -> Die grösste kulturgeschichtliche Sammlung der Schweiz.
  • Kulturhaus Kosmos -> Kino, Forum, Bar und Buchsalon in einem.
  • Kunsthaus Zürich -> Die bedeutendste Modernesammlung Zürichs mit Wechselausstellungen.
  • Schiffbau -> Kultur und Kulinarik in der alten Industriehalle.
  • Houdini Kino -> Zahlreiche Geheimtipps für Filmliebhaber.
Buchsalon des Kosmos in Zürich.

Buchsalon des Kosmos in Zürich.

Winterliche Kulinarik

Alles Käse oder was?

Die Schweizer Küche hat einige ganz besondere Leckereien zu bieten – ganz besonders im Winter.  Ich sage nur: Käse, Käse, Käse. Allen voran sind natürlich die Klassiker Raclette und Fondue besonders beliebt.

Raclette auf dem Weihnachtsmarkt.

Raclette auf dem Weihnachtsmarkt.

Eigentlich probiere ich ja immer gerne etwas Neues aus und empfehle lieber Geheimtipps der Landesküche. In der Schweiz mache ich aber gerne eine Ausnahme, was geht denn schon über Fondue, bitte sehr? Normalerweise empfehle ich nur Sachen, die ich auch selber ausprobiert habe. Ich habe für dich aber ein paar ganz spezielle Fondue-Restaurants herausgesucht, die ich noch nicht alle selber ausprobieren konnte. Zu viel Käse….

Wer aber mehr auf Raclette steht und eine gediegene Atmosphäre im winterlichen Look sucht, versucht es am besten im Widder Hotel im Igloo auf Zeit.

Essen! Essen! Essen!

Essen! Essen! Essen!

Kaffee und Schoggi in der gemütlichen Stube

Manchmal, wenn es draussen kalt und nass ist, da will man sich aber einfach nur verkriechen und irgendwo gemütlich einen Kaffee trinken gehen. Davon gibts in Zürich unzählige. Hier gibts eine kleine Auswahl zum Einkehren und gemütlich etwas trinken.

Einkehren bei Babus in Zürich.

Einkehren bei Babus in Zürich.

 

Wie du siehst, gibt es in Zürich auch im Winter einiges zu erleben. Eigentlich sogar noch sehr viel mehr, denn die Stadt bietet eine Unmenge an kulturellen Highlights. Ich könnte eigene Artikel schreiben für Zürich für Kinder, für Kulturbegeisterte oder für Wanderwillige. Oder, oder, oder… Für jetzt muss aber dieser Überblick erstmal reichen. Oder hast du vielleicht noch winterliche Tipps für Zürich? Dann lass sie in den Kommentaren da!

Kommst auch du im Winter nach Zürich?

Das Neuste immer gleich im Postfach?
Schreib dich hier ein und du erhälst alle News per E-Mail.

Selbstverständlich werden deine Daten nicht weitergegeben oder anderweitig verwendet. Ehrenwort!

Leave a Comment

Or