Mit wem

 

Ich reise alleine. Jawohl, ganze alleine. Als Frau. Und ja, dass geht problemlos. Und nein, ich hab keine Angst. Das sind nämlich normalerweise die zwei Folgefragen.

In Sarasota, Florida

 

Warum ich alleine auf Weltreise gehe? Aus Überzeugung. Es gibt bestimmt viele tolle Gründe eine/n Reisepartner/in zu haben. Es ist auch schön Erlebnisse zu teilen. Es ist toll wenn der Andere aufs Gepäck aufpasst während ich die Bustickets besorge. Ich habe fast alle Arten zu Reisen ausprobiert. Ich bin mit Freunden zu zweit gereist, mit Freunden in Gruppen, als Paar, mit Bruder, mit der ganzen Familie. Jede Konstellation hat seine Vor- und Nachteile. Zweifelsohne aber, je grösser die Gruppe, desto schwieriger, desto mehr Konfliktpotenzial.

Bei der Erwähnung einer Weltreise sind die Reaktionen eigentlich nur positiv. Meistens höre ich Sachen wie „Finde ich toll. Du hast vollkommen Recht, dass musst du machen wenn du jung bist. Eigentlich würde ich ja auch gerne…“ usw. Danach folgt dann die Frage mit wem ich reise. Auf meine Antwort, dass ich alleine reise folgt oftmals grosses Unverständnis. „Das würde ich mich nie getrauen. Hast du nicht Angst? Wieso alleine? Da wird dir doch langweilig. Und wenn du dich nicht mehr zurechtfindest?“ usw.

Für viele ist es schwer zu verstehen, dass genau da drin der Reiz des Alleinreisens ist. Denn:

  • Ich kann machen was ich will. Zweifelsohne der grösste Vorteil.
  • Es ist keine Rechtfertigung notwendig. Nicht, wenn ich morgens nicht aufstehen will, weder wenn ich mich nicht unterhalten will.
  • Alleine sind die Erlebnisse am intensivsten.
  • Niemand nervt mich. Ich nerve niemanden.
  • Ich kann kommen und gehen wie ich will. Wenn es mir an einem Ort nicht passt, kann ich einfach weiterreisen. Ich kann aber auch wochenlang dortbleiben.
  • Der Kontakt mit Einheimischen und anderen Travellern ist viel schneller hergestellt. Zu zweit ist man bereits eine Gruppe. Wer quatscht schon eine Gruppe an?
  • Ich muss alles Selbermachen. Ja, das ist ein Vorteil. Ich muss lernen. Ich muss reagieren. Ich muss interagieren. Ich muss denken. Ich muss leben. Ich kann mich so hinter niemandem verstecken.

 Cameron Highlands

Ist das nicht gefährlich – als Frau ganz alleine?

In der Regel ist das Alleinreisen als Frau nicht mehr oder weniger gefährlich als zu Hause alleine als Frau unterwegs zu sein. In der Schweiz wohne ich alleine, arbeite ich alleine und bin auch alleine unterwegs. Klar, ich kenne die Umstände, welche ich in einem anderen Land nicht sofort kenne. Aber das ist für einen Mann auch nicht anders.
Es gibt natürlich einige Länder wo man als Frau sehr bestimmte Regeln befolgen muss, z. B. auf entsprechende Kleidung zu achten. Aber auch das gilt für Männer ebenso und sollte, egal welches Geschlecht, selbstverständlich sein. In den meisten Teilen der Welt ist das Alleinreisen als Frau aber unbedenklich.

Ausserdem schaue ich es als eine Selbstverständlichkeit an, sich mit den vor Ort herrschenden Sitten und Gebräuchen vertraut zu machen. Durch eine entsprechende Vorbereitung können viele Missverständnisse und vielleicht sogar brenzlige Situationen im vornherein vermieden werden.

 

Begleitung auf Reisen

Auf Reisen, vor allem auch auf den bekannten Traveller-Highways wie dem Banana-Pancake-Trail in Südostasien oder dem Gringo-Trail in Amerika, ist es unglaublich einfach Anschluss zu finden. Als Alleinreisende habe ich jederzeit die Möglichkeit mich anderen Reisenden anzuschliessen – falls ich das möchte.

Das ganze soll aber nicht heissen, dass ich die Gesellschaft einer Reisebegleitung nicht geniesse – denn das tue ich voll und ganz. Dies bezieht sich aber auf Reiseabschnitte und eine begrenzte Zeit.

Zusätzlich kommt es auch sehr darauf an, wer deine Reisebegleitung ist. Jemanden den du unterwegs kennengelernt hast? Super! Ihr seid im gleichen Flow, habt die gleichen Interessen und die gleiche Art zu reisen = Match.

Kommen deine Freunde aus der Heimat dich besuchen? Hmmmm… eine eher gefährliche Kombination. Du bist voll im Reiseflow, geniesst das Leben, hast keine Eile und nimmst mittlerweile alles ein bisschen lockerer. Deine Freunde, egal wie gut du sie kennst, werden direkt vom hektischen Arbeitsalltag auf einem Flughafen auf einem anderen Kontinent, auf welchem sie vielleicht noch gar nie waren, ausgespuckt und haben drei Wochen Zeit ein Land zu erkunden? = Nope. In den meisten Fällen kann das nicht gut gehen. Am ehesten trauen ich das Familienmitgliedern zu, Bruder oder Schwester vielleicht, die sich so gut kennen, dass auch solche Situationen zu meistern sind.

Schlussendlich ist es aber bestimmt einfacher alleine zu reisen, wenn du dich alleine wohlfühlst und wenn du vertrauen in dich hast. Denn: Egal wohin du gehst oder wie lange du reist, du nimmst dich mit – mit allem was dazugehört. Und während einer Reise, speziell wenn du alleine reist, erfährst du alles in tausendfacher Stärke. Alles was bereits in dir war, kommt nun raus, multipliziert sich in x-facher Stärke. Und das kann manchmal sehr erschreckend sein.

Alleine zu Reisen ist aber eine Erfahrung die unglaublich toll ist und die ich allen wünsche – egal ob Frau oder Mann, wie lange und wohin.

Mehr zum Alleinreisen findest du auch hier:

7 Kommentare

  • chrissie sagt:

    super artikel 🙂 vielen dank dafür 😉

  • Svenja sagt:

    Hey, finde den Artikel (und deinen Schreibstil allg.) toll geschrieben 🙂 voll Leichtigkeit, einfach und informativ aber auch interessant und einfach toll zu lesen 🙂

    Bist du von Anfang an alleine gereist? Ich war bisher immer nur mit Familie, Freunden und/ oder Gruppen auf reisen. Und auch jetzt Plane ich meine nächste längere Reise mit Freunden. Ich merke jetzt schon, dass es schwierig werden könnte, obwohl wir noch am Anfang der Planungen stehen..

    Was empfiehlst du daher, wenn man das erste mal alleine reist – welches Land, etc. Oder einfach egal : Hauptsache ins kalte Wasser springen? 😀 habe deine Reiseeintritt nach Kambodscha gelesen 😉 echt toll!! Bin Gespannt ob ich das so alleine auch mal schaffe 🙂

    Viel Spass bei. Weiterreisen – freue mich auf neue Artikel 🙂

    • Sarah sagt:

      Hi Svenja

      Vielen Dank, es freut mich natürlich, wenn dir mein Blog gefällt und hoffentlich auch ein bisschen inspirieren kann.
      In den allermeisten Fällen bin ich zu zweit gereist, mit Freunden oder als Paar. Mittlerweile habe ich aber auch weite Teile der Welt alleine bereist und für mich ist Alleinreisen das Normalste überhaupt. Es gibt klassische „Einsteigerländer“ für Leute die das erste Mal alleine Reisen. Dafür eignet sich z.B. Thailand, Malaysia, Argentinien oder die meisten Teile Europas sehr gut. Auch Nordamerika zählt dazu.
      Ich würde das aber nicht so eng sehen. Schlussendlich kommt es auf dich als Person darauf an, wie deine erste Solo-Reise wird. Ich war das erste Mal in Nepal alleine unterwegs und das zählt bestimmt nicht zu den einfachen Ländern, habs aber trotzdem überlebt 😉
      Viel Vergnügen bei deinen Trips,
      Sarah

  • Martin sagt:

    Super,,, seh ich auch so,,, ich bin seit 16 Jahren unterwegs,, war niemals mehr in Deutschland,, nicht mal in Europa,,, seit ein paar Jahren bin ich in Uruguay,,, hat hat so von allem etwas,,, vor allem kein Stress weil keiner da ist 3 Millionen auf einer Fläche von halb Deutschland und davon leben noch die Hälfte in der Hauptstadt Montevideo….Frauen haben hier überhaupt kein Problem allein zu reisen,, klar so ein paar Machos gibts hier auch ,, aber wo nicht. und wenn die dir hinterpfeifen ,, nimms einfach als Kompliment,,, /reisesicherheit-koennen-frauen-allein-in-uruguay-reisen/
    Wenn du das nächste Mal in der Gegend bist,, komm einfach vorbei..

    Grüsse Martin

  • Daniela sagt:

    Hallo Svenja,

    alleine zu Reisen hat einen ganz eigenen Zauber. Es ist wirklich so, dass die Eindrücke viel intensiver wirken.

    Ich stand schon weinend vor Freude mit einem Fladenbrot in der Hand an der Strassenecke. Es war in dem Moment ganz grossartig.

    Bei mir selbst ist mir aufgefallen, dass ich offener für andere Menschen bin, wenn ich alleine unterwegs bin. Auch das geniesse ich sehr.

    Wenn ich so drüber nachdenke packt mich doch die Lust, mal wieder ein paar Tage alleine zu verreisen.

    Vielen Dank dafür.

    Liebe Grüsse

    Daniela

  • […] Ich weiss die Vorteile vom Alleinreisen zu schätzen und was genau ich damit meine, kannst du hier […]

Leave a Comment

Or